"Spirituelles"

G.C. Burger:

"Liebe als etwas Heiliges betrachten und nie zerstören!"
"Immer im Befragungszustand bleiben!"

(Also nie einen festen Entschluss fassen, oder dem Anderen etwas aufzwingen, sondern zusammen suchen, wo die Wurzel eines Leidens liegt, oder wo, wie, und warum eine Lösung besser oder schlechter wäre, d.h.: niemals den anderen seinen eigenen Sichtpunkt aufdrängen oder was verbieten bzw durchsetzen).

Die "Meta" - also die Metapsychoanalyse, ist ja das eigentliche große Thema von Guy-Claude Burger gewesen. Anfang der 2000er hat ein Freund mal einen Tonbandmitschnitt eines Seminars zur Metapsychoanalyse in Textform gebracht. Die Meta ist ja schon immer recht kontrovers diskutiert worden. Für die einen das Heil und der Weg zurück ins Paradies, für die anderen Teufelswerk, bzw. nur ein Versuch, die eigenen sexuellen Vorlieben von G.C.Burger einen wissenschaftlichen Deckmantel zu geben [1]. Die Wahrheit liegt wohl irgendwo dazwischen. Ich habe die mir zugänglichen Texte hier mal online gestellt, ohne für den Inhalt verantwortlich zu sein. Ich denke aber, dass es wichtig ist, diese Sache etwas zu entmystifizieren. Aber lest einfach selber und bildet euch selber ein Urteil:

MetapsychoanalyseI.pdf

 TurmbauBabel.pdf

Rückkopplung.pdf

www.rohkostforum.net/threads/247-Psychoanalyse

www.rohkostforum.net/threads/167-R%C3%BCckkopplung

www.rohkostforum.net/threads/50-Wer-kennt-den-Hintergrund-des-St%C3%BCckes-quot-Zauberfl%C3%B6te-quot 

Eine persönliche Anmerkung: Ich weiß, dass ich mich hier mit der Veröffentlichung dieser Texte auch etwas in ein unruhiges Fahrwasser begebe. Ganz einfach aufgrund von Burgers Theorien und seiner Vergangenheit und die daraus folgende Gefahr, selber in dieses Licht zu geraten. Mir sowas zu unterstellen ist aber unsinnig und vollkommen daneben. Diese Texte stellen für mich auch eher ein geschichtliches Dokument dar, um die Entwicklung dieser Rohkostrichtung verstehen zu können. Die Inhalte dieser Texte entsprechen nicht meinen Ansichten. Dennoch bin ich der Meinung, dass Tranzparenz und Offenheit dazu gehören, grade auch um zu verhindern, dass sich solche Skandale (Verhaftungen, Verurteilungen, Flucht) wiederholen. Das geht aber nur, wenn man weiß, um was es geht. Deswegen finden sich die Meta-Texte hier auf dieser Homepage. Wer mir dennoch etwas unterstellen möchte, hat nicht verstanden, worum es geht.

[1] de.wikipedia.org/wiki/Guy-Claude_Burger#Metapsychoanalyse