:-(

13.04.2013 15:10

Heute mittag gab es Avocados, Fenchel, etwas Zwiebel und ein paar Spagetthi-Algen. Mich beschäftigt immernoch das Video von gestern, bzw. auch die Kommentare dazu. Sowohl bei youtube als auch bei Facebook. Es ist so lachhaft, dem Scheitern zu applaudieren. Man müsste eher sagen: Kopf hoch Junge! Weiter gehts! Aber kurioserweise ist dem nicht so. Im Gegenteil, der Rückfall in den Kochtopf wird als Fortschritt gepriesen und sogar zu mehr Genuss durch Kochkost wird aufgerufen. Ja klar, wer will im Scheitern schon alleine sein? Aus meiner Sicht ist das alles vollkommen irrsinnig. (rohkost4.webnode.com/news/komm-wieder-zur-besinnung-/). Andernseits sind die Kommentare zum Teil auch erhellend und man merkt, wieso die meisten nicht klarkommen.

Man ist erschrocken, wie wenig Wissen doch angekommen ist, trotz der entsprechenden Infos im Netz. Das Scheitern muss nicht sein! Nur muss man dazu eben auch offen sein. Und nicht permanent an obskuren Ideen hängen!

Nachtrag: Kritische Kommentare von mir und anderen wurden gelöscht! Das ist ja nicht das erste Mal, dass vegane Rohköstler unliebsame Kommentare löschen und nicht wahrhaben wollen, wieso sie schlussendlich scheitern. Ich finds traurig irgendwo.

Abends wieder einige Avocados, Fenchel und Algen.

—————

Zurück