Sechs Jahre Blog!

23.12.2018 00:01

Und wieder ein Jahr rum. Der erste Beitrag war am 22.12.2012 21:22.

rohkost4.webnode.com/news/a1-wieso-rohkost-/

Jetzt schreibe ich hier nun schon sechs Jahre...

Vielleicht sollte ich die besten Beiträge mal raussuchen und als Buch oder PDF zusammenfassen. Ich habe ja schon mal angefangen, aber ist eben ein Haufen Arbeit.

Und ich hoffe es stört nicht, dass ich jetzt unter jedem Beitrag diesen kleinen Anhang habe, aber das habe ich mir einfach mal auf anderen Blogs abgeschaut.

Den Teil 8 der kleinen Serie habe ich noch nicht weitergeschrieben, mir hat da etwas der Antrieb gefehlt zuletzt. Wie immer um diese Zeit...lol.

Dafür habe ich einige Filme geschaut, die ich wohl sonst nie geschaut habe. Also ich habe mich da an diese Liste gehalten und mir die rausgesucht, die ich interessant fand: www.moviepilot.de/filme/beste/online-amazon-prime

Collossal -"In Colossal entdeckt Anne Hathaway, dass eine übernatürliche Katastrophe samt Riesenechse in unmittelbarem Zusammenhang mit ihrem kürzlich erlittenen Nervenzusammenbruch stehen."

War gut!! Beschreibung hörte sich zwar blöd an, aber ich habs dann doch geschaut und war positiv überrascht. Kann man sich ansehen.

Salyut-7 - "Im auf einer wahren Geschichte basierenden russischen Weltraum-Actiondrama Salyut-7 brechen zwei Kosmonauten auf, um nachzusehen, warum der Kontakt zu ihrer Raumstation abgerissen ist."

Der war gut! Der hatte Hollywoodqualität. Also wirklich gute Unterhaltung und das aus Russland. Hätte ich verpasst ansonsten.

Und auch diesen russischen Sci-Fi-Film:

Attraction - "In dem russischen Science-Fiction-Liebesfilm Attraction stürzt ein außerirdisches Raumschiff über einer Stadt in Russland ab und bringt nicht nur Aliens, sondern auch existentielle Fragen für die Anwohner mit sich."

Also der Film an sich war OK, bisschen chaotisch und vielleicht auch etwas unrealistisch, wie die Charaktere handeln, was aber so richtig gut dargestellt wurde, war der Unterschied in den verschiedenen Ebenen der Liebe. Einmal eben diese "gewöhnliche" Liebe, mit Versicherungen ("Ich liebe dich!" - aber eigentlich meint man: verlass mich nicht, bzw. dahinter steht ein gewisses Besitzdenken) und eben Eifersucht, Aggressionen, Rivalität und dann eben eine, Achtung Spoiler, überirdische Liebe.

Also das haben die in den Film richtig gut dargestellt und auch, wie sich das bei den Menschen in der Gruppe ausdrückt (Aggressionen gegen "Ausländer", in dem Fall die Ausserirdischen, also ausgeprägtes und übersteigertes Territorialverhalten, Gruppenaggressionen).

Vor dem Hintergrund war der Film richtig gut und hatte sogar eine Szene, wo man die Magie des Ganzes auch gut spürte.

Wie gesagt, der Film an sich war OK, aber der Bereich war richtig gut dargestellt.

Auch gibts viel von Moskau zu sehen und das hat irgendwie etwas Vertrautes. Das sieht da aus wie Halle-Neustadt mal zehn.

Alles in allem sehenswert!

Auch richtig gut war dieser Film:

Mr. Holmes - "In Mr. Holmes hat Ian McKellen als gealterter Sherlock Holmes mit einem 50 Jahre zurückliegenden ungelösten Fall zu kämpfen."

Guter Film mit schönen Landschaftsaufnahmen aus Südengland. Sehr empfehlenswert.

Und auch der war richtig gut:

#9 - "In dem dystopischen Animationsfilm #9 sucht eine kleine Stoffpuppe nach Leben in einer Welt, die von Maschinen vernichtet wurde."

Ich bin ja immer skeptisch zuerst und denke, Mensch, wer weiß, was das wieder für ein Blödsinn ist, aber dann ist man doch sehr angenehm überrascht und es sind eben alles keine Hollywoodblockbuster, sondern es ist eben wirklich mal was anderes.

Die Taschendiebin - "Mit seinem südkoreanischen Kriminal-Liebesdrama Die Taschendiebin verfilmt Chan-wook Park Sarah Waters' Roman Fingersmith."

Guter Film. Auch mal was anderes. Hätte ich mir eigentlich nie angeschaut, aber so war es mal möglich.

Und noch zwei Filme, die mir auch sehr gefallen haben und die man durchaus auch etwas als Hinweise Richtung "Manipulation" verstehen kann, auch wenn sie im Hollywoodstil gedreht wurden und eigentlich eher oberflächliche Unterhaltung bieten:

Die Unfassbaren - "Das FBI jagt in Die Unfassbaren – Now You See Me eine Gruppe von Illusionisten, die während ihrer Vorstellungen Banken ausraubt, um mit der Beute aus dem Raub ihr Publikum zu beglücken."

Die Unfassbaren 2 - "In der Magier-Film-Fortsetzung Die Unfassbaren 2 messen Jesse Eisenberg, Woody Harrelson, Dave Franco, Lizzy Caplan und Mark Ruffalo ihre Kräfte mit einem zauberhaften Gegner: Daniel Radcliffe."

Zwei gute Filme. Unterhaltsam, schnell, witzig, super anzuschauen, tolle Tricks und gute Schauspieler... einfach nette Unterhaltung und doch auch mit gewissen Hinweisen...

Auch mal schön, abends nicht ewig zu lesen oder andersweitig im Internet unterwegs zu sein, sondern einfach mal ein oder zwei Filme zu schauen. Sehr entspannend zur Abwechslung.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

P.S. Wer den Blog unterstützen möchte, der darf das gerne tun! :-)

Ich freu mich über jeden Beitrag!

Überweisung:

Matthias Brautschek

SPARDA Bank Berlin e.G.

IBAN: DE 10 1209 6597 0003 8009 19

BIC: GENODEF 1S 10

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

—————

Zurück