Akte X - the truth is out there

18.03.2013 18:07

So liebe Freunde, gebt fein acht, der Winter hat wieder den Schnee mitgebracht! Der Winter ist zurück und mit ihm auch die Verschwörungstheoretiker. So wird der derzeit recht starke Schneefall in Russland auf HAARP geschoben (was HAARP ist: de.wikipedia.org/wiki/HAARP), so jedenfalls einige meiner Facebook"freunde". Persönlich möchte ich mal meinen Senf dazu geben: In einem netten Gespräch zum Silvestertreffen kamen auch einige Themen auf, die in Richtung Verschwörungstheorien gehen. Ich persönlich finde das mitunter sehr unterhaltsam (auf Youtube gibts ja einige Filme und Dokus dazu), es hat für mich aber den Wahrheitsgehalt einer Folge von Akte X (ehrlich: ich liebe Akte X!). Leider muss ich aber öfters feststellen, dass mit der Rohkost oft ein ganzes Weltbild mit vermittelt werden soll. Davon halte ich garnichts! Bei der Instinktiven Rohkost geht es vor allem um Nachprüfbarkeit, um eigene Erfahrung, eigenes unmittelbares Erleben. Und dabei möchte ich es auch belassen, wenn ich wem was von Rohkost erzähle. Es geht nur darum! Roh essen und wie man das einigermassen so hinkriegt, dass es Spass macht und man damit Freude hat. Punkt. Keine weiteren Theorien, egal was. Kein Hinduismus-Trallala, keine Verschwörungstheorien, keine Beglückungsformeln. Also kein "Gesamtpakte Rohkost". Sicherlich finde ich manche Dinge auch fragwürdig und bin ganz erstaunt, wenn die Realität die Verschwörungstheoretiker einholt. Aber dennoch stehen dem viele Sachverhalte entgegen, die eben NICHT zur Theorie passen. Und schlussendlich muss ich das dann irgendwo glauben, oder nicht, ob z.B. 9/11 ein "Inside Job" war. Im Endeffekt kann es mir auch vollkommen wurscht sein, da es außerhalb meiner Entscheidungsshäre liegt.

Das alles hat wie gesagt mit instinktiver Rohkost nichts zu tun. Hier geht es um unmittelbares Erleben, empfinden, um unmittelbares Erfahren der Natur. Wer sich darüber hinaus noch mit weiterführenden Themen beschäfigen will (mach ich auch, mag die Themen "Geldsystem" und "Forschungen von Wilhelm Reich"), der mag das ja tun, aber das hat erstmal nichts per se mit der Rohkost zu tun. Wenn ich mich damit beschäftige, oder belaste, je nach dem, wird meine Rohkostpraxis dadurch kein Mü besser! Aber darum geht es hier! Um eine gute Praxis! Nicht um Theorien und Glauben oder Rechthaben, sondern darum, ob ich eine funktionierende Rohkost hinbekomme!

Ich finde es mitunter sogar abschreckend, wenn mir jemand noch irgendwelchen Unfug erzählen will, (und meist ist das Detailwissen dieser Leute ja unschlagbar, lol). Irgendwie hat man ja auch das Gefühl, mit einem Missionar zu tun zu haben. Ich persönlich hab mir da eine agnostischen Standpunkt angeeignet: es kann wahr sein, kann aber auch nicht wahr sein. Und hinterfrage auch, ob dieses Wissen mir überhaupt etwas bringt! Ich hab ja da wirklich schon einiges erlebt: auf einem Treffen in Thüringen 2006 war auch so ein Spezialist. Der hat abends wirklich stundenlang ein lustiges Potpurrie unterschiedlichster Verschwörungstheorien vom Stapel gelassen. Ich glaube, der hat so ziemlich alles gelesen was es damals zu kaufen gab. Das ging nachher bis zu Echsenmenschen auf dem Mond.. oder irgendsowas. Mir ist sogar einmal der Kragen geplatzt, weil ich das Gelaber nicht mehr ertragen konnte.

Man darf nie vergessen: es geht auch hier IMMER ums Geld! Um verkaufen, um Absatz, um eine Marktlücke. Und der Kapitalismus befriedigt alle Triebe, wenn man ihn nicht beschränkt. Auch den Trieb, sich gut zu fühlen, weil man ja "die Wahrheit weiß" - aber gar nichts weißte! Alles nur angelesenes Zeug. Was ist denn nun mit 2012? Wieviele Euros wurden mit diesem Thema verdient? Und nu? Gar nichts ist! Und deswegen sind einige, die sich da weit aus dem Fenster gelehnt haben, in arge Erklärungsnöte gekommen in ihren Blogs und Foren. Das meiste ist leider Wunschdenken, Angstneurose und Traumtänzerei.

Viel wichtiger ist es, sich auf das zu konzentrieren, was relevant ist. Und in einem Rohkostblog ist das eben die Rohkost! Hier geht es einzig und allein UM DICH und DEIN Leben! Alles weitere ist erstmal uninteressant und wenig hilfreich.

Deswegen: Finger weg von Verschwörungstheorien! Die Wahrheit ist sicherlich irgendwo da draußen! Aber wahrscheinlich ganz anders als erwartet! :-P

In der Zwischenzeit konzentrier dich lieber auf das, was du grade tust! Ist deine Auswahl OK? Hast du himmlische Phasen? Beachtest du die Signale des Körpers (erste Anzeichen der Sättigung, erste Anzeichen der Ablehnung, Auftreten von Geschmacksveränderungen usw.)? Isst du ausreichend Gemüse? Bewegst du dich ausreichend? Schläfst du gut? Sind deine Beziehungen ok? Wie sieht es finanziell aus? - Zumeist hat man genug damit zu tun, dass alles in Ordnung zu bringen und zu halten, dass man für den anderen Unsinn keine Zeit mehr hat.

Um was gehts denn wirklich? Um eine gute Auswahl, sehr gute Qualität der Produkte und geistige Bereitschaft. Danach sehen wir mal weiter!

................

Und da es hier auch um mich geht, mal kurz, was ich so getrieben habe: gestern war ich wieder eine Stunde laufen, diesmal war ich recht zackig unterwegs. Und heute hab ich nach 11 Stunden im Aussendienst eine halbe Stunde am Boxsack trainiert und acht Sätze Beugestütze gemacht. Was soll ich übers Essen sagen? Alles beim Alten. Viel Gemüse, Haselnüsse, Oliven, Zedernkerne, Drups der Ölpalme und Kokosnuss als Proteine / Fette. Ah, neu entdeckt heute richtig dunkelroter Paprika. Mann, der war genial! :-) Davor hab ich drei Kokosnüsse ausgetrunken und echt guten Fenchel gehabt. Danach war mir warm! :-)

—————

Zurück