Auf allen Ebenen

24.11.2019 20:35

In vielen Videos hat der Alexander Wagandt ja auf bestimmte energetische Aspekte hingewiesen und dass bestimmte Entwicklungen sich auch immer auf verschiedenen Ebenen ausdrücken und dass das Außen immer auch mit der eigenen Entwicklung zu tun hat.

Was wir gerade auf der großen Bühne erleben, ist im Grunde die Spaltung der Einheit. 1990 gab es ja die Wiedervereinigung Deutschlands und die Menschen waren auch wieder ein Volk. Freilich, es gab immer Spannungen, Diskrepanzen, verschiedene Meinungen... aber grundsätzlich waren die 90er geprägt von dem Gefühl, wieder vereint zu sein.

Jetzt, 30 Jahre später, ist das Land wieder zutiefst gespalten. Sprich aus der Einheit wurde die Zweiheit. Und das wurde erzeugt und konstruiert. Und es entstehen daraus eben auch Spannungen und niemand ist mehr so richtig glücklich. Weil es eben ein ungesunder Zustand ist. Das, was zusammen gehört, will auch zusammen sein und eine Spaltung / Trennung wird als unschön und energetisch herausfordernd betrachtet.

Und es wurde eben aus rein ideologischen Gründen etwas umgesetzt, was eben dann zu dieser Spaltung führte.

Ich hatte hier ja schon mehrfach geschrieben, dass alle Ideologien schlichtweg nur Luftschlösser und Wahnvorstellungen sind. Man aber meint, dies sei die Wahrheit und man will dann die Realität nach diesen Wahnvorstellungen zurechtbiegen. Das Ergebnis ist dann eben sowas wie die AfD, wo sich Leute versammeln, die diese verweigerten Realitäten benennen, und dafür dann beschimpft, ausgegrenzt und gegen die gehetzt wird, weil man diese Wahrheiten nicht wahr haben will.

Das ist jetzt mal die ganz große Bühne.

Aber auch in meinen Beziehungen hat sich dieses Muster gefunden.

Wir hatten ja im Frühjahr 2018 ein Projekt ins Leben gerufen, wo am Ende immerhin mal ein paar Sendungen von YaYa-Fruits standen, aber es war ja viel mehr geplant. Auch hier wieder das gleiche Muster. Wir waren eine coole und tatkräftige Truppe, die am Ende aber wegen der Wahnvorstellungen und der Realitätsverweigerung von Projektmitgliedern zerbrochen ist. Auch hier wieder das gleiche Muster: eine Einheit, die dann wegen Wahnvorstellungen und fixen Ideen gefährdet und zerbrochen wurde. Es gab auch keine Möglichkeit, denjenigen welchen von seinen Wahnvorstellungen zu befreien. Am Ende stand dann die Spaltung, der Bruch und das Scheitern.

Aber auch in anderen Belangen sehe ich dieses Muster. Ich kenne einen lieben Menschen, mit dem ich mich sehr gut verstehe. Ich hatte und habe da immer das Gefühl von Seelenverwandtschaft. Und oft habe ich gesagt, wenn ich mit demjenigen zusammen bin, fühle ich mich komplett. Ohne denjenigen fehlt mir was, sind wir zusammen, fühle ich mich regelrecht seelisch vereint und empfinde das auch als "Jetzt fühle ich mich vollständig!". Faszinierend, weil ich das vorher so nicht kannte.

Auch da: aus ideologischen, wahnhaften Gründen wurde da eine Spaltung erzeugt. Eine Trennung konkretisiert, die niemanden gut tut, aber die Wahnvorstellungen, die Ideen sind so wirkmächtig, dass die Realitäten nicht mehr erkannt werden. Und man kann nichts machen, ausser loslassen und Vertrauen haben, dass es mal wieder heilt.

Aber natürlich ist das auch eine Sache, die mich ganz persönlich betrifft!

Wo habe ich Wahnvorstellungen? Welche Realitäten will ich nicht sehen? Was zwingt mich zur Einsicht?

Na ja, Wahnvorstellungen, verrückte Überzeugungen sind ja immer geistiger Natur, während der Körper immer zu 100% in der Realität verankert ist. Und über den Atem und das Sein in dieser Realität existiert und mit dieser Realität verbunden ist.

Und wenn das Geistige abdriftet, gibts körperliche Probleme.

Wo fällt bei mir Körper und Geist auseinander?

Und wie kann man das wieder heilen?

Und da, ohne jetzt hier öffentlich ins Detail gehen zu wollen, gibt es auch einige Sachen, wo ich fixen Ideen nachhänge.

Und wie kann man das heilen?

Na so:

Gal Viharaya 02.jpg
Von Bernard Gagnon - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, Link

Im Grunde ist das die einzige wirkliche Medizin für solche Probleme. So findet Körper und Geist wieder zusammen.

Und die dunkle Jahreszeit eignet sich ja da sehr gut dazu, sich abends mal hinzusetzen und zur Ruhe zu kommen. Der Garten ist schon winterfest gemacht. Es gibt nicht mehr so viel zu tun, abends wird es zeitig dunkel, bei Youtube gibt es wunderbare Musik zum Meditieren und irgendwo habe ich sogar noch mein altes Meditationskissen. Also ist es mal wieder Zeit, runter zukommen und zur Ruhe und zur Besinnung zu kommen. Die eigenen Verrücktheiten wieder mal auszuheilen und loszulassen. Die eigenen Wahnvorstellungen abzulegen und wieder zu sich selbst zu finden.

Im Grunde wieder zurück in die Realität des Hier und Jetzt finden...

Und dann schauen wir mal, was sich im Außen dann ändert...

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

P.S. Wer den Blog unterstützen möchte, der darf das gerne tun! :-)

Ich freu mich über jeden Beitrag!

Überweisung:

Matthias Brautschek

SPARDA Bank Berlin e.G.

IBAN: DE 10 1209 6597 0003 8009 19

BIC: GENODEF 1S 10

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

—————

Zurück