Corona Nachtrag

28.02.2020 20:49

Gerade beim Danisch gelesen:

Die meinen, der Virus könne sich schlafen legen, verstecken, nur noch minimale Symptome hervorrufen, bis er dann den Weg in die Lunge findet.

www.danisch.de/blog/2020/02/28/infektionsverstaerkende-antikoerper/#more-34265

Da ist es wieder! Das Damoklesschwert!

Das ist etwas, dass ich schon lange beobachte, diese Angstmacherei, dass es dich jederzeit treffen kann (Herzinfarkt, Hirnschlag, geplatze Adern im Gehirn, Krebs, die Liste ist lang). Mich hat man damals als Kind so damit getroffen, dass ich JAHRE mit dieser Angstblockade rumgerannt bin... JEDERZEIT, jeden AUGENBLICK kann es auch DICH treffen!!! Und als Kind glaubt man das!! Da nimmt man so einen Schwachsinn für bare Münze!! Da glaubt man das, weil es von den Erwachsenen kommt und man meint, DAS ist nun diese Welt! JEDERZEIT kann es dich hinraffen, kann das Herz stehen bleiben, kann dich der Krebs treffen, das Aneurysma platzen.

Solche TV-Sendungen gabs schon viele auch in den 1980ern. Dazu der Atomkrieg: JEDERZEIT kann es losgehen! Ich habe als Teen ab 1984 regelmäßig von Atombombenexplosionen geträumt.

Und damit das auch niemand vergisst, wird das auch immer wieder aufgekocht. Dauernd kommt sowas im Fernsehen: plötzlich war das Leben ganz anders, weil... oder es ist Thema in irgendwelchen Zeitungen, Magazinen oder man stolpert im Netz drüber.

Dann gibts die Seuchen: SARS, Ebola, Corono, Schweinegrippe, Vogelgrippe... wenn es nicht schon auf den Menschen übergesprungen ist, dann aber wahrscheinlich bald.

Und dann noch eine Steigerung, genau dann, wenn man merkt, wahrscheinlich doch nicht ganz so gefährlich: "Ja Stopp Leute, ihr wisst ja noch nicht alles. Das greift dann quasi von hinten nochmal an!! Ihr denkt, ihr seid übern Berg.. ABER... es kann dann nochmal JEDERZEIT angreifen!!!" - fehlt nur noch "selbst nach JAHREN!".

Horrorfizierung der Gesellschaft. Morde, Totschlag, Leichen im TV, sehe ich bei meinen Oldies... da flimmert nur noch der Mord ins Wohnzimmer und dann scheisst sich die Leute in die Hose, wenn draussen der Bewegungsmelder angeht.

Dann die ganzen Messermorde und Messerstechereien, jetzt die Angstmache vor "rechts" - als ob Adolf nun kurz vor der Machtübernahme stehen würde.

Dazu an JEDER Supermarktkasse schön Horrorbilder auf den Zigarettenschachteln. An jeder Tanke, in jedem Kiosk.. Damit es auch jedes Kind schon sieht und keiner entkommt.

Also das wird jetzt so absurd, dass man lachen müsste!!

Bei Facebook flattert seit einiger Zeit immer mal wieder dieses Bild rum:

Unser gesamtes gewohntes arbeitsteiliges System besteht daraus, unbewußt durch manipulative Unwahrheiten den potentiellen Kunden derart zu schaden, daß sie dann vermeintlich oder tatsächlich meine Produkte oder Dienstleistungen brauchen und sie kaufen.

www.rohkostwiki.de/wiki/Die_Memik

Keine Ahnung, ob es darauf hinausläuft, aber mich würde es nicht wundern.

Ich weiß noch, als es damals um die Schweinegrippe ging. Da habe ich in Österreich gearbeitet und mal lange kein Internet gehabt. Nur auf Arbeit und da bin ich nicht online gegangen. Irgendwann wurden meine Kollegen wurde immer ängstlicher, ist wusste garnicht wieso, aber das war gerade der Höhepunkt der Schweinegrippe und die hatten alle übelst Schiss und an mir ist das komplett vorbeigegangen, weil ich einfach keine Nachrichten mehr konsumierte.

Klar kanns auch schlimm werden, aber gut, dann kann man es es eh nicht ändern.

Aber diese ganze Angstmacherei ist ja schon bioenergetisch kontraproduktiv, da man sich zusammenzieht, der Körper Stresshormone ausschüttet, dass IMMUNSYTEM runtergefahren wird!!!

Längerfristiges und unkontrolliertes Angsterleben kann die Genaktivität beeinflussen, wovon nicht nur das Gehirn, sondern auch das Immunsystem betroffen ist.

www.neurologen-und-psychiater-im-netz.org/psychiatrie-psychosomatik-psychotherapie/news-archiv/meldungen/article/angst-wirkt-sich-auf-immunsystem-aus/

Es bräuchte eigentlich ein ganz anderes Fernsehprogramm, ganz andere Radiosendungen, ganz andere Unterhaltung... aufbauende Sachen, die die Menschen glücklich machen und das Immunsystem somit stärken. Nicht so ein Dauerfeuer der Angst.

Je freier der Fluss an Lebensenergie und je stärker die Pulsation, desto gesünder, vitaler und kreativer fühlen wir uns.

www.orgonmedizin.de/orgontherapie/grundlagen-der-orgonmedizin/

Und man muss fragen, wieso es eigentlich ständig Angriffe auf diesen lebensenergetischen Fluss gibt. Quasi Kontraktionsimpulse.

Diese Pulsation ist jedoch störanfällig – bereits in der Kindheit wird unsere Lebendigkeit eingeschränkt, wenn wir lernen, unsere Gefühle zu beherrschen, z.B. Aggressionen oder Tränen zu unterdrücken. Äußere Einflüsse wie Streit in der Familie, Stress am Arbeitsplatz oder andere emotionale Traumen können auch dazu führen, dass wir unseren Gefühlen keinen Ausdruck mehr verleihen können, innerlich versteinern oder zumindest starke Selbstbeherrschung üben. Dies tun wir hauptsächlich, indem wir die Atmung beschränken und Muskeln anspannen: der Fluss der Lebensenergie wird behindert. Über Reflexbögen führen diese Muskelanspannungen direkt zu einer Störung des vegetativen Nervensystems, das die Tätigkeit aller inneren Organe, Drüsen und des Immunsystems regelt: seine gesunde Funktion wird gestört, die Organe kommen aus dem Tritt und die Grundlage für zahlreiche somatische Erkrankungen ist gelegt.

Damit haben die vollkommen Recht.

Und das geht eben alles auch aufs Immunsystem, den Rücken, Beziehungen leiden darunter, der Orgasmus geht nicht mehr durch den ganzen Körper... ein riesiges Drama, was da passiert. Und statt das zu erkennen und wieder mehr Richtung Heilung zu gehen, werden mit Krawallmeldungen auch noch zusätzliche Ängste geschürt.

Und es ist eben extrem schwer, da wieder zu heilen... deswegen wäre vorbeugen besser.

Macht man aber auch nicht!

Gerade Kinder werden ja regelmäßig horrorfiziert... in manchen Supermärken werden EXTRA die P18 Filme mit entsprechendem Cover auf Augenhöhe von Kleinkinder trappiert, an jeder Kasse werden die Kinder mit Horror konfrontiert, und gerade Youtube hat da einige Skandale erlebt, letztens hat mir jemand von "Momo" erzählt.

www.antenne.de/experten-tipps/familie-und-kinder/momo-schockt-kinder-auf-youtube-so-sollten-eltern-mit-der-gefahr-umgehen

Jetzt taucht die Gruselgestalt auch zunehmend bei YouTube auf, ausgerechnet in eigentlich kinderfreundlichen Videos.

Da wird die nächste Generation dressiert.

Über die Angst gesteuert, da findet der Angriff auf das Energiesystem statt. Auf die Pulsation.

So wie man es mit uns damals auch gemacht hat. Und wie man es selber auch machen würde, wenn man nicht höllisch aufpasst! Aus Opfern werden ja Täter und so breitet sich ja diese "emotionale Pest" aus.

Mir ist auch aufgefallen, dass die Empathie da wirklich nachlässt. Ich hatte das im Supermarkt mal angesprochen mit den Bildern und gerade auf Kinder hingewiesen und ob das nun wirklich sein müsse und ob das für Kinder gut wäre...ganz ruhig gefragt. Da ist die Olle an der Kasse vollkommen drübergebügelt, null Verständnis, die Kinder können sowas ab. Da merkt man schon diese Verhärtung, die man dann auch den Kindern gegenüber an den Tag legt.

Ja, Corona hin oder her, aber da ist noch VIEL Heilung notwenig! Corona ist da wahrscheinlich das kleinste aller Probleme.

Schauen wir mal, so oder so, es kommt, wie es kommt.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

P.S. Wer den Blog unterstützen möchte, der darf das gerne tun! :-)

Ich freu mich über jeden Beitrag!

Überweisung:

Matthias Brautschek

SPARDA Bank Berlin e.G.

IBAN: DE 10 1209 6597 0003 8009 19

BIC: GENODEF 1S 10

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

—————

Zurück