Datteln und Herzklopfen

19.09.2019 13:54

Ich hatte ja geschrieben, dass ich öfters mal Datteln vom Netto habe, die ja nach eigenen Aussagen richtig Rohkost sind.Mir ist dann aber aufgefallen, dass ich nach demVerzehr der Datteln oft unangenehmes Herzklopfen bekommen habe. Nun weiß ich nicht, ob das irgendwie aufgrund von Denaturierungsprozessen passiert, oder ob es einfach ein Übermaß an Zucker ist, wobei die ja schon gut sperren.

Im Grunde ist sowas immer ein Zeichen, dass da irgendwas nicht stimmt. Entweder mit dem Produkt, oder aber mit meinem Essverhalten. Es kann ja durchaus sein, dass das Produkt OK ist, ich mich aber einfach nur überlaste. Dann gibt es natürlich auch entsprechende Symptome.

Ich habe jetzt bei Google auf die Schnelle nichts gefunden zum Thema "Datteln und Herzklopfen".

Googlelt man "Zucker und Herzklopfen / Herzrasen" (bei Herzklopfen kommen zumeist irgendwelche Liebesgeschichten), findet man schon einiges.

Na ja, wie gesagt, ich lass da erstmal die Finger davon. Dann schauen wir mal weiter.

Interessanterweise habe ich auch schon einige Wochen keine einzige Avocado mehr gegessen. Derzeit mag ich sehr gerne Bio-Lachs. Auch Nüsse und Samen gehen gerade garnicht. Zu trocken, zu langweilig, zu geschmacklos. Gekeimte Linsen sind ab und an mal nett. Ansonsten Lachs. Werde ich ein Bär?

Nun kann es sein, dass der Körper gerade einfach mal keine Omega-6-Fettsäuren will. Sondern dass die Aufnahme von Omega-3-reichen Produkten im Vordergrund steht. Und da ist eben Fisch die erste Wahl.

Ich laboriere ja immernoch an meinem Tennisellenbogen, was für mich als eher aktiven Menschen schwer erträglich ist. Mein Bruder hatte das auch, der hat dann drei Jahre damit zu kämpfen gehabt, dann wurde er operiert. Na da habe ich ja absolut keine Lust drauf! Aber es ist auch schwer, den Arm zu schonen. Ich muss mich ja auch um meine Sachen hier bekümmern. Zu Sport wollte ich mal wieder... es nervt einfach.

Aber gut, es ist, wie es ist und wahrscheinlich will der Körper deswegen gerade nichts, was irgendwie noch entzündungsfördernd ist. Dazu gehören ja die Omega-6-Fettsäuren, während Omega-3 ja entzündungshemmend ist.

Schauen wir mal.

Wahrscheinlich muss ich lernen, mich mehr zu langweilen. lol

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

P.S. Wer den Blog unterstützen möchte, der darf das gerne tun! :-)

Ich freu mich über jeden Beitrag!

Überweisung:

Matthias Brautschek

SPARDA Bank Berlin e.G.

IBAN: DE 10 1209 6597 0003 8009 19

BIC: GENODEF 1S 10

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

—————

Zurück