Deutschland Januar 2016

26.01.2016 01:49

Wenn man mal wissen will, wie die Stimmung im Land ist, kann man ja Google Trends ebenfalls nutzten.

Hier mal ein paar "witzige" Ergebnisse:

"Waffenschein"

"Pistole"

"Pfefferspray"

 

"Vergewaltigung"

"Selbstverteidigung"

Noch Fragen?

Die ganze Sache erinnert mich mehr und mehr an das Ende der DDR, nur mit genau entgegengesetzten Vorzeichen. 


Diesmal gehen nicht Hundertausende, sondern sie kommen. 
Diesmal sind die Grenzen nicht hochgesichert, sondern sperrangelweit offen. 
Diesmal ist der große Bruder die USA, damals Russland.
Diesmal hilft uns der große Bruder nicht (Perestroika), sondern er arbeitet gegen uns. 
Diesmal Spaltung der Bevölkerung (rechts / links), statt Einheit (Wir sind ein Volk).
Diesmal sind die Linke pro Grenzöffnung, damals waren die strikt dagegen. Beiden gemein = es soll so bleiben wie es ist - Einstellung. 
Diesmal ist Ungarn das Land, das Zäune schließt, damals das, was Zäune öffnete. 
Diesmal haben die Nachbarn Angst, dass Deutschland sich schwächt und verrückt geworden ist, damals hatte man Angst das es zu stark wird. 
Diesmal wird Pfefferspray gekauft, damals Rotkäppchen-Sekt.
Diesmal ist die Wirtschaft stark, damals war sie schwach. 

Die Parallelen:
Eine Einheitspartei an der Macht (CDUCSUSPDGRÜNEusw.), die seit Jahren regiert, mit einer realitätsfremden Vorsitzenden, die
schlimmer als weiland Honnecker beklatscht wurde. 
Vorsitzende wie Honnecker und Stoph, wo man denkt, dass man die nie wieder los wird, außer sie sterben. 
Propagandistischer Staatsfunk / Medien. 
Stasi 2.0
Nibelungentreue zum großen Bruder in der Führungsetage. 
Fernsteuerung diesmal aus Washington (zu vermuten).
Unbedarfte Äußerungen führten zum Massenansturm auf die Grenze (Merkel / Schabowski)
Zunehmende "so gehts nicht weiter" - Stimmung im Land. 
Das Gefühl des historischen Umbruches.
Plötzliche und rasante Veränderung im Land. 
Parteigänger wie Klöckner kommen mir vor wie weiland Egon Krenz. Ein bisschen Kritik, aber nicht zuviel. Plan A2 wie damals der Versuch des "demokratischen Sozialismus"

Die möglichen Ergebnisse

Folgt man dieser Betrachtungsweise, dann kommen in Frage:
Damals Grenzöffnung / diesmal Grenzschließung?
Damals der Sturz Honneckers und seiner SED. Heute Sturz Merkel und ihre Einheitspartei   (oder Diktatur der "Märkte" über die
Einheitspartei?)
Damals Einheit des Landes - heute Spaltung (? vielleicht sogar Abspaltung Bayerns / Sachsens von Deutschland in 2 -3 Jahren bei
gleichbleibenden Bedingungen)
Damals friedliche Vereinigung, heute sexuelle Übergriffe, Mobs und Gewalt?
Damals mehr Demokratie, jetzt Diktatur und Polizeistaat?
Damals eine gemeinsame Währung (D-Mark), diesmal zerfallen der Einheitswährung Euro?  
Damals Aufstieg und zunehmender Wohlstand, heute Abstieg und Zusammenbruch?

Die ganze Situation kommt mir vor wie Star Wars 7 - alles schon dagewesen, nur diesmal mit anderen Rollen. 

Wer hätte das gedacht.

—————

Zurück