Die Kinderwelt

17.11.2017 22:50

Der Alexander Wagandt hat ja mal eine ganz informative Sendung zum Thema "Kinderwelt" gemacht. Hier kann man sich das anschauen: www.youtube.com/watch?v=OGrpVPa4I_k

Dazu passt diese Meldung:

EU beschließt staatliche Internetsperren ohne Gerichtsbeschluss

Es ist leider kein Witz. Offenbar reicht die bisherige Manipulation, Zensur und juristische Verfolgung von Propagandakritikern noch nicht aus. Der Staat soll nach dem Willen des EU-Parlamentes Websites sperren können, wie es ihm beliebt – natürlich alles aus „Verbraucherschutzgründen“. Eine entsprechende Verordnung wurde bereits erlassen und wird nun umgesetzt werden. Es wäre ja auch zu blöd, wenn der Verbraucher von den Lügen der Herrschenden erfährt. Diesen Blog hier wird es dann wohl nicht mehr lange geben.

www.rubikon.news/artikel/eu-beschliesst-staatliche-internetsperren-ohne-gerichtsbeschluss

Lest euch den Artikel mal durch. Lohnt sich.

Ich persönlich empfinde es ja immer als eine absolute Frechheit, wenn mir jemand sagen und vorschreiben will, was ich zu tun und zu lassen und zu denken habe.

Man lernt ja mit Rohkost: es braucht zur Gesundung und Heilung Freiheit, hervorragende Qualität und eine große Auswahl unterschiedlichster Produkte. Es bringt nichts, wenn man da versucht, etwas zu beschränken, einzuengen oder gar etwas zu verteufeln. Genau da könnte die Lösung, die Heilung, das Schlüsselprodukt liegen.

Anscheinend will man aber jetzt die Gesamtbevölkerung im großen Stil auf eine "intellektuelle vegane Diät" setzen. Und der "Onkel aus Brüssel" sagt dann, dass das gut und gesund ist und was man auf keinen Fall konsumieren darf. Na ja... das hatten wir schon alles. Wir Ossis waren ja da schonmal auf Diät. Es wird aber genauso scheitern, wie alles, was man versucht zu unterdrücken. Das kommt dann nur um so stärker woanders wieder zum Vorschein. Sieht man ja sehr schön bei den Veganern. Das funktioniert ja auch nicht wirklich.

Ansonsten habe ich heute noch ein paar Bäume und Sträucher gepflanzt. Jetzt ist der Platz aber wirklich bald vollkommen ausgenutzt. Schließlich wird das ja irgendwann auch mal groß!

Witzig finde ich, dass ich mit den Früchten direkt vom Baum sehr viel weniger Probleme habe als mit dem Tropenzeugx. Das meiste, was ich hier an Früchten habe, sind eh Beeren, davon viele Wildbeeren, oder eher glukoselastige Früchte, wie Pflaumen, oder nicht ganz so dramatisch süße wie Äpfel. Und sogar Birnen gehen ab und an und wenn, dann sperren sie extrem gut, eben weil sie ja ein absolutes Naturprodukt sind.

Ich merke aber, dass nun wirklich die kalte Jahreszeit vor der Tür steht und Früchte irgendwie nicht mehr so reizvoll sind. Mal sehen, ob es wieder eine obstfreie Zeit gibt in diesem Winter. Schauen wir mal...

An Gemüsen und Salaten gibt es auch noch einiges:

1. Radiccio, Rucula und Petersilie.

2. Rosenkohl, Grünkohl, Endiviensalat (unterm Grünkohl versteckt).

 

Sehr lecker sind auch noch die Zuccinies, die sich sehr gut lagern lassen, Knollensellerie und Möhren. Zur Zeit esse ich wieder mehr mono und habe vermehrt Lust auf Sesam und Avocados.

Zum Thema Sesam habe ich noch eine nette Geschichte, aber die kommt erst später! :-D

(Ich weiß, sowas habe ich schonmal versprochen!! :-))

—————

Zurück