Die letzten Tomaten

02.11.2017 01:08

So, jetzt hat der November angefangen und ich war mal so frei, noch ein paar Tomaten zu ernten! :-D

Erstaunlich, wie viele da noch dran sind und sogar noch ausreifen. Klar sind nicht mehr so süß wie im Sommer, aber immernoch erstaunlich gut.

Ansonsten haben wir noch einen Wein der Sorte "Blauer Bernburger" im Garten. Wie der Name schon sagt, ist das eine sehr regionale Sorte. Die hat bisher überhaupt nicht geschmeckt und ich wollte den schon wegmachen. Mir kam dann die Idee, den jetzt einfach mal so lange am Strauch zulassen, wie es geht und einfach auch den ersten Frost abzuwarten. Wieso nicht?

Letzte Woche hat der noch geschmeckt wie Knüppel aufm Kopp, aber diese Woche war er das erste Mal erstaunlich gut! Der muss also wirklich endslange an der Rebe bleiben. In den letzten zwei Jahren haben den meine Oldies immer schon eher gepflückt und zu Saft verarbeitet. Vor zwei Jahren war ich in Spanien unterwegs und voriges Jahr habe ich mir durch die Feigen im Sommer den Genuss der einheimischen Sachen total verbaut, weil der Zucker mir wieder die ganze Darmflora verändert hatte.

Heuer war ich ja sehr zurückhaltend im Sommer und siehe da, schon geht das alles prima und der Wein schmeckt auch richtig gut. Und wenn man genug hat, sperrt er auch sehr stark.

Ansonsten wollen wir morgen (im Grunde heute) mal noch ein paar Bäume und Sträucher pflanzen. Wir haben ja noch Platz. Und den will ich auch nutzen. Wieso auch nicht.

—————

Zurück