Düstere Aussichten

01.04.2020 20:03

Man muss es so schonungslos sagen. Auf Kulturstudio hat die Ärztin Nina wieder ein Interview gegeben. Und sie führt aus, wohin die Reise gehen könnte, wenn es so kommt, wie sie es befürchtet und wo man jetzt schon die ersten Anzeichen und Entwicklungen sieht.

Es muss nicht so kommen, aber gerade jetzt im Zuge der Coronakrise geht es anscheinend stark in diese Richtung. Soziale Distanz, mehr Bedarf am Internet, mehr Digitales Lernen, Handyortung und Überwachung, wer mit wem verkehrt. Es sehen ja immer mehr Menschen, wohin die Reise zu gehen scheint:

Manfred Spitzer und Co. warnen da ja massiv, aber die Digitallobby ist eben die stärkste Lobby überhaupt gerade.

Ich schaue ab und an mal so alternative Medien und keiner weiß gerade, wohin die Reise geht.

Deswegen finde ich es wichtig, sich auch mit diesem möglichen Weg auseinanderzusetzen. Weil es gibt ja diese Pläne und man findet das auch schon ganz offen im Massenfernsehen: www.wdr.de/tv/applications/fernsehen/wissen/quarks/pdf/Q_Mensch_2.0_video.pdf

Schaut es euch mal an, wenn ihr die Nerven dazu habt. Das ist echt nicht ganz einfach.

Und sie kommen auch auf den Gedanken, das mit den ganzen Tests gerade massiv Genmaterial gesammelt wird.

Wie gesagt, ganz harter Toback, nichts für schwache Nerven, aber ein mögliches Szenario, was kommen könnte und wo Corona wahrscheinlich so eine Art Weiche darstellt, um die Entwicklung noch mehr in diese Richtung zu bringen.

Im Grunde auch wieder vorweggenommen in der Science-Fiction Literatur. Da gibt es ja im Star Trek Universum die Borg. Kybernetische Wesen, die in einem großen Kollektiv leben und alle anderen assimilieren wollen. Da gehts um die Diskrepanz zwischen Kollektivismus und Individualismus.

Na ja, so in diese Richtung kann die Entwicklung gehen.. aber hörts euch mal an.

Das Schlimmste befürchten und das Beste hoffen.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

P.S. Wer den Blog unterstützen möchte, der darf das gerne tun! :-)

Ich freu mich über jeden Beitrag!

Überweisung:

Matthias Brautschek

SPARDA Bank Berlin e.G.

IBAN: DE 10 1209 6597 0003 8009 19

BIC: GENODEF 1S 10

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

—————

Zurück