Endlich Regen

26.05.2016 19:17

Und gleich hat es das Internet lahmgelegt. Es gab ein heftiges Gewitter und endlich gute 40mm Regen auf einmal. Jetzt ist alles mal richtig durchnässt und es wächst alles gleich ganz anders.

Die letzten Tage habe ich aufgrund des Internetausfalls mal wieder fern geschaut. OK, ich muss es zugeben, es ist für mich unerträglich. Einzig auf Tele 5 bringt am Vorabend Star Trek Voyager, Deep Space 9 und Next Generation. Danach muss ich ausmachen. Ich halte das Gelaber, die Manipulationen, die Seichtigkeit und die Angstübertragung einfach nicht aus. Oder nicht mehr. Einzig kurz vor Mitternacht laufen ab und an gute Dokus, kritische berichte oder solche Filme.

Ganz schlimm finde ich auch das Kinderprogramm, was ab und an läuft, wenn meine Nichte hier ist. Für mich unerträglich. Keine Ahnung, wieso man solchen Schrott nicht verbietet. Ich kann mir nicht vorstellen, dass so eine gesunde Gehirnentwicklung überhaupt möglich ist. Aber wir leben ja in einem freien Land. Es wäre aber schön, wenn jemand die Kinder und die Eltern von solchen Schrott befreien würde. 

Mal was anderes: ich habe wieder angefangen Dauerlauf (ein herrlich treffendes Deutsches Wort) zu trainieren. Ich hatte ja Anfang 2014 Probleme im rechten Knie gehabt. Jetzt war ich zweimal 40 Minuten rennen und bisher gehts ganz gut. Wäre genial, wenn ich das öfters mal wieder machen kann. Ist für mich herrlich entspannend und meditativ. Nun muss man mal schauen. Würde mich aber nicht wundern, wenn es wieder muckt. Seit der Kindheit Fussball, Wing Tsun, Kraftsport und viel Laufen. Würde mich nicht wundern, wenn es da mal Verschleisserscheinungen gibt. Zum Teil war es ja schon Richtung Leistungssport. Aber schauen wir mal.

Ansonsten gibt es jetzt schon viel aus dem Garten.

Sogar ein paar Maibeeren gab es schon. Schmecken etwas nach Heidelbeeren, sind aber etwas saurer. Des weiteren gibt es jetzt viele Salate, Radieschen, Spinat, Knoblauch, viele Wild- und Gartenkräuter. Was noch fehlt sind Proteine und Fette. Also Eier und Fleisch wäre noch genial. Aber alles Schritt für Schritt. Ist eh enorm viel Arbeit gewesen zuletzt.
Was mich zu einem weiteren Punkt bringt: im hier verlinkten Video zur Permakultur wird ja endlich mal angesprochen, dass biologischer Land- und Gartenbau sehr viel Handarbeit bedeutet. Und das stimmt natürlich. Es wird ja immer so suggeriert, dass man nichts mehr machen muss, aber das ist natürlich Quatsch. Man kann sich vieles erleichtern oder Effekte nutzten. Aber es bleibt noch genug zu tun am Ende des Tages. Da sollte man sich keine Illusionen hingeben.

—————

Zurück