Erschreckendes Aussehen

31.05.2015 16:40

Heute habe ich ja mal wieder ferngeschaut. Erst das Relegationsspiel Magedurg gegen Offenburg. Und da sieht man wieder mal, was Sport für den normalen Menschen für einen Unterschied macht. Wenn man die Körper der Sportler getrachtet, dann ist das echt eine Inspiration, gleich wieder selber Sport zu treiben. Schwenkt die Kamera dann in die Zuschauer, so sieht man oft auch noch junge fitte, aber auch viele verfette und regelrecht verunstaltete Menschen. Eigentlich wirklich hässliche Menschen! Aber wenn man dann schaut, wie sich die Sportler nach Beendigung ihrer Karriere entwickeln, sieht man auch hier eine zunehmende Entgleisung. Wirklich schöne, fit und gesund aussehende Menschen sind eher die Ausnahme ab einem gewissen Alter.

Dann die Übertragung vom Sachsen-Anhalt Tag. Und auch hier: man sieht kaum mal Menschen, die wirklich gesund und fit aussehen, dafür aber eine überwiegende Mehrheit an verfetteten und zum Teil recht monströsen Menschen.

Ich bin da oft echt erschrocken. Wenn man sich mal die Bilder anschaut, die Weston Price gemacht hat, dann sieht man auch, wie die Gesichter hier sehr viel schmaler sind.

Und wenn man sich mal vorstellt, dass die meisten dann auch noch regelmäßig Medikamente nehmen, zum Kieferorthopäden müssen, oder andersweitig regelmäßig medizinische Betreuung brauchen, dann kann man sich auch vorstellen, was das kostet.

Und man muss es dann einfach auch an der Ernährung festmachen. Hier hat unsere Gesellschaft also wirklich unglaubliche Reserven.

Als Mann schaut man natürlich auch, ob es hübsche Frauen gibt, die die Kamera einfängt. Da ist die Quote unter 1%. Wenn ich das mal mit Nicaragua und Costa Rica vergleiche... und das hat eben auch viel mit der Ernährung zu tun. Wieso sollte eine Frau im mittleren Alter nun unbedigt so aussehen, wie viele aussehen, die die Kamera einfängt? Damit meine ich nicht, dass jemand älter wird. Aber älter werden ist etwas anderes als alt werden und körperlich entgleisen.

Mit den Jahren sammeln sich aber wohl doch die ganzen AGE-Moleküle an und tun ihr Zerstörungswerk. Diese Moleküle, die beim Kochprozess entstehen, werden ja für den Alterungsprozess verantwortlich gemacht. Und das kann man sich dann auch auf den Straßen ansehen.

Man muss sich nur mal die Dimensionen vergegenwärtigen: wenn man pro Tag 1-2kg Nahrung zu sich nimmt und 1-2 Liter trinkt, dann sind das pro Jahr zwischen 365 und 730kg Nahrung und ebensoviele Liter Getränke. In 10 Jahren dann mindestens 3.650kg Nahrung und 3.650 Litern Getränke. Und da macht es eben doch einen Unterschied, was ich esse. Es ist also wohl weniger entscheidend, was ich pro Tag esse, sonder wie es langfristig aussieht.

Und wenn man sich mal anschaut, was die meisten Menschen so essen und trinken, dazu muss man einfach nur mal bei Kaufland schauen, was sie in ihren Körben haben, dann ist es einfach auch nicht verwunderlich, dass die Menschen so aussehen, wie sie aussehen, wenn sie dann älter werden. Und man muss sich bei dieser Ernährungsweise auch nicht wundern, dass die Kinder solche schmalen Kiefer haben und die Alten dann so zerstört aussehen. Rote aufgedunsene Gesichter, Bäuche, die sich über den Hosenbund wölben wie bei schwangeren Frauen. Die Frauen oft regelrechte Plunderklumpen... Man wird da auch ästhetisch regelrecht beleidigt! :-D

Ja seis drum. Jeder muss schauen, wie er lebt. Es gibt mittlerweile alle relevanten Infos im Netz und so kann jeder auch entsprechend informieren. Und das muss man auch selber machen, sonst gibt es keinen Ausweg. Denn wie war das, was ein Bekannter immer gesagt hat: "Wenn ich vor der Wende zum Arzt musste, habe ich immer gehört, ich sei zu dick. Nach der Wende kein Wort mehr, dafür sollte ich aller drei Wochen zur Blutdruckkontrolle". 

Und es gibt eben auch ein vitales Interesse, dass die Menschen nicht gesund sind bis ins hohe Alter, sondern dass die auch immer wieder mal beim Arzt aufschlagen und natürlich auch ab einem gewissen Alter zu Dauerkonsumenten werden. Deswegen fehlt es auch schon im Studium an entsprechender Wissensvermittlung. Wieso kennt kein normaler Zahnarzt die Schriften von Weston Price? Und anderer entsprechender Schriften? Wieso werden die Lebensmittel immer billiger produziert, wärend gleichzeitig die kleinbäuerlichen Strukturen durch diese Billigproduktion nicht mehr mithalten können? Ist das einfach nur die Macht des Marktes?

Märkte kann man ja auch steuern, mit entsprechenden Gesetzten, Aufklärung und generell gesamtpolitischen Entscheidungen.

Aber wenn man dann auch sieht, welche milliardenschwere Interessen dahinter stehen, sowohl der Lebensmittelindustrie als auch der Pharmaindustrie, so muss man sich einfach nicht wundern, dass es keine wirkliche Gesundheitsaufklärung gibt. Und machen wir uns mal nichts vor, die Informationen sind ja auch absolut widersprüchlich. Und Rohkost ist eben nicht wirklich attraktiv für jemanden, der an diese schwere Nahrung gewöhnt ist.

Interessant ist auch, dass Weston Price auf seinen Reisen das Phänomen beschrieb, dass viele Menschen, die nicht miteinander verwandt waren, sich doch sehr ähnlich sahen und dass er die Meinung vertrat, dass die unterschiedlichen Gesichtsformen der weißen "Rasse" auch durch unterschiedlichsten Nährstoffmangel erklärt werden kann. Wenn die untersuchten Naturvölker sich ihrer Tradition entsprechend ernährten, dann bildten sie auch iher Genetik entsprechende Gesichter aus. Und die waren zumeist auch für unsere Augen sehr schön anzusehen. Nachdem sie die Ernährung der Weißen übernommen hatten, bildeten sich auch die unterschiedlichen Gesichtsformen raus.

Was lernen wir daraus? Trotz hochmoderner Gerätemedizin haben wir grundlegende Probleme bis heute nicht erkannt, oder nicht in ihrer Tragweite erfasst, geschweige denn ihre Lösung angepackt. Das Gegenteil ist der Fall, nun zerbröseln den Kindern die Zähne, wie neulich hier berichtet, oder es mehren sich Genitaldeformationen. 

Wohin führt das Ganze noch?

Hier noch ein paar Fotos von Menschen, die noch diese ursprüngliche Schönheit und robuste Gesundheit haben:

https://photos1.meetupstatic.com/photos/event/8/5/c/2/event_83914242.jpeg

https://www.christies.com/lotfinderimages/d56623/edward_weston_brett_weston_1932_d5662389h.jpg

https://nourishingourchildren.files.wordpress.com/2012/02/dr-weston-price.png?w=651

https://farm3.staticflickr.com/2677/4099205879_09ec8e9434_z.jpg

https://photos.powwows.com/wp-content/uploads/10cc2f1e823b6578c62fa7e24ee1abd4.jpg

—————

Zurück