Ertrag

08.06.2016 17:03

Trotz Trockenheit (man muss eben viel mehr bewässern / gießen), gab es heute wieder viel zu ernten:

Erdbeeren gibts derzeit massenhaft und auch die Kirschen werden rot und schmecken schon in diesem Zustand. Wusste ich gar nicht, aber so erinnern sie etwas an die hellroten Sorten. Der Kirschbaum ist da echt ein dankbares Obstgehölz, denn man kann im Juni anfangen mit essen und im Juli, wenn die Letzten schwarz und reif sind, aufhören. Da hat man gute vier Wochen eine Grundversorgung. Das einzige Problem: man muss die Stare irgendwie fernhalten. Sonst kann es auch sein, dass man gar nichts hat. Die sind ja wie die Geier, wenn die einmal Anlauf genommen haben.

Kann man eigentlich Star essen? Die schmecken bestimmt nicht schlecht.

Kleines Update: war gerade draussen und siehe da: die Natur hilft dich selber. Die Blattläuse werden gerade massiv von Marienkäferlarven gefressen.

Aber weiß jemand, was das für Zeug ist? Sind kleine weiße Insekten, die es massenhaft auf den Blättern des Pflaumenbaumes gibt. Und die irgendwie nun auch auf meinem Auto kleben.

Update: schon gefunden. Es sind Baumläuse.

Na schauen wir mal, was die Marienkäfer so vertilgen können.

—————

Zurück