Früchte

14.02.2017 10:50

Ich fand es ja sehr interessant, dass Susanne in ihrem Blog erwähnte, dass sie bei einer Erkältung nur Früchte gegessen hat. Diese Beobachtung kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen. Sobald mal mal eine leichte Erkältung hat, werden Früchte interessant, kommen wieder in die Gedanken und werden plötzlich attraktiv. Bin nämlich gerade leicht erkältet und ertappe mich dabei, wie ich an Cherimoyas denken muss. Aber da es keine gibt...

Aber ein paar Datteln gab es.

Meine Überlegungen waren hinsichtlich dessen echt etwas lustig: wenn Tiere krank sind, dann fressen sie ja instinktiv manchmal giftige Pflanzen. Vielleicht gehts mir auch gerade so, dass ich bei einer Erkältung instinktiv die ansonsten giftigen Früchte präferiere! *fggg*

Na, nur Spaß!

Ich merke aber immer wieder, dass mir das Süßzeug nicht hundertpro bekommt. Alleine der Stuhlgang ohne Süßkram ist einfach vorbildlich und "reibungslos". Aber habe gerade auch etwas Stress und vielleicht bekommt man dann auch mal wieder "Bedarf" an etwas Süßem. Aber Datteln sind da noch das Harmloseste. Sind auch das einzige, was einigermaßen ok ist, wenn ich das alle vier Wochen mal esse.

—————

Zurück