Gekochtes Gemüse

15.03.2015 20:01

Also heute ist mir mal wieder aufgefallen, was das für Unterschiede sind zwischen roher und gekochter Nahrung. Aber der Reihe nach. Da ich derzeit grade wieder bei meinen Oldies bin, komme ich ja immer mal wieder in den "Genuss" von Gerüchen, die beim Kochvorgang entstehen. Und so gab es heute irgendwas mit gekochtem Blumenkohl. Blumenkohl, ich liebe Blumenkohl! Aber das was mir da in die Nase stieg war ein perverser Gestank! Kein Wunder, das Kinder ihr Gemüse nicht essen wollen.

Durch den Kochprozess scheinen die Geruchsmoleküle des Kohls irgendwie sich so zu verändern, dass die Senfölglykoside, die ja den typischen Kohlgeruch ausmachen, entarten und somit richtiggehend stinken! Mir ist das auch mal bei einem Rohkosttreffen sehr unangenehm aufgefallen, wo ein Mädchen gekochten Kohl gegessen hatte. Plötzlich haben ich alle angeschaut und die Nase gerümpft. Man fragt sich, wie man sowas stinkendes Essen kann, aber gut, ist eben auch Gewohnheitssache. 

Ansonsten habe ich heute keinen Sport getrieben. Dafür mit meiner Nichte gespielt, mit meinem Bruder telefoniert, mit meiner Mutter rumgestritten und die Gartensaison vorbereitet. Habe ja beim Dreschpflegel das erste Mal Sämereien bestellt. Geht ja recht einfach über den Webshop. Dann habe ich noch die siebte Staffel der Big Bang Theory geschaut. Immernoch sehenswert und lustig. Leichte Unterhaltung eben. Mittags gab es einige Mandeln, Fenchel, Schwarzwurel (der Megahit!), Karotten und Spagetthiealge. Abends dann ein paar Haselnüsse, Fenchel und noch ein paar Karotten. Habe Lust auf Schafsfleisch! Gemüse regt ja unglaublich den Appetit an! Danach ist man meist nicht satt, sondern hat erstmal richtig Hunger!! :-D

Ansonsten wächst der Bart! Und der Andreas Gabalier rockt!! LOL

—————

Zurück