Immer mehr Widerstand.

27.03.2020 19:56

Zurück zu ganz realen Dingen: Es regt sich immer mehr Widerstand gegen das, was im Zuge der Coronabekämpfung durchgeführt wird.

Hier zum Beispiel:

Also das ist schon richtig klasse gemacht. Muss man sich mal anschauen.

Auch in Österreich gibt es Widerstand: www.youtube.com/watch?v=Oyax1IbGnrs

Es gibt noch viel mehr Kritik, vor allem das Medienportal Rubikon ist hier zu nennen:

Der Staatsstreich

Der politisch wie medial forcierte Frontalangriff aufs Grundgesetz darf nicht folgenlos bleiben — holen wir uns unsere Demokratie zurück!

Wie sagte den Tag einer bei Steinzeit: "Hört auf, uns zu beschützen, ihr bringt uns ja um!".

Besser kann man es nicht ausdrücken und die Menschen werden es sich nicht mehr lange gefallen lassen. Der Coronavirus ist bei weitem nicht so gefährlich wie hingestellt und eben kein Marburg-Virus, kein Ebola, keine Tollwut, kein Dengue oder was es da an echt fiesen Viren gibt.

Es sterben Menschen daran, ja, aber sind die Maßnahmen, die an wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und demokratischen Selbstmord erinnern, das wert?

Wie im Rausch taumeln Bundes- und Länderregierungen derzeit von einer drakonischen Maßnahme zur nächsten. Fast im Gleichschritt marschieren sie über Zwangsquarantäne, Kita- und Schulschließungen, Lahmlegung des gesamten kulturellen Lebens, Ausgangseinschränkungen — wie zum Beispiel die bayrische Ausgangssperre — bis zur Möglichkeit, medizinisches Personal zwangsweise zu rekrutieren. „Fake News“ zur Corona-Krise sollen mit Strafgeldern belegt werden, das Narrativ muss unbedingt kontrolliert werden. Wie in Dänemark (1) dürften auch in Deutschland Zwangsimpfungen kurzfristig Gesetz werden.

Wir haben einfach Psychopathen und machtgeile Looser an die Macht gewählt. Korrupte und beeinfllussbare Nichtskönner, die nur das umsetzen, was andere ihnen sagen. Keine gesunden Menschen mit gesundem Menschenverstand, sondern narzisstische Arschnasen, die nun ihre Chance sehen, ihre Allmachtsfantasien auszuleben und ihren wahren Herren zu dienen.

Zwangsrekrutierungen, Zwangsimpfungen, Ausgangsbeschränkungen - also bitte. Das ist Faschismus.

Was kommt als nächstes? Euthanasie? Kritiker dürfen keine Kinder mehr kriegen?

Jetzt reichts mal langsam.

Im Grunde müssen die alle weg. Die ganze Oberliga der Politik gehört nach Hause geschickt. Tschüß, das wars.

Aber das Schlimme, es gibt viele Menschen, die begrüßen diese Zwangsmaßnahmen. "Das ist doch richtig so!" - denen würde ich am liebsten mal einen Zwangseinlauf verpassen. "Das sollte Pflicht werden!" - sowie der das sagt, greifen, Hose runter, Schlauch rein, eiskaltes Wasser aufdrehen und dann sagen: Ja was denn? Dient nur deiner Gesundheit! Das härtet ab und entschlackt! Also hab dich mal nicht so!!

Und noch einen richtigen Klaps auf den verfetteten Arsch geben und warten, bis er sich die Hosen vollballert.

Da ist es dann aber plötzlich überhaupt nicht mehr lustig. Was meint ihr, wie die sich dann wehren! Wie sie schimpfen und toben. Wie sehr sie spucken und scheissen und ihre eigene Medizin plötzlich überhaupt nicht mehr witzig finden.

Impfen? Irgendwelche denaturierte Viren plus anderer übelster Chemikalien injizieren? Och, alles kein Problem! Eiskalter Einlauf? Riesen Theater.

Impfen MUSS freiwillig bleiben. Alles andere ist reinster Faschismus.

Corona ist nicht gefährlich. Die Menschen sind es. Die Viren kommen und gehen, die Dummheit, die Gier und vor allem die Gleichgültigkeit und die Korruption scheinen immer weiter zu wachsen. Das bläht sich immer weiter auf, nimmt immer monströsere Züge an, wird immer bedrohlicher.

Vielleicht war die Idee des heilsamen Einlaufs garnicht so schlecht.

Wie hier:

Dem wucherndem gesichtslosen Etwas einen gigantischen Einlauf verpassen, nicht die schlechteste Idee.

Es müsste da wirklich so einen Zauber geben, dass wirklich jeder, der Zwangsmaßnahmen fordert, sofort einen Knüppel über den Kopf kriegt. So aus dem Nichts. Damit die SOFORT und unmittelbar spüren, was das heisst, wenn man unfreiwillig etwas aufgezwungen bekommt, was auf der körperlichen Ebene wirkt. Sofort muss da die Birne schmerzen. Und dann wird man sehen, wie schnell die wieder auf Freiwilligkeit umschwenken... weil es alles verlogen und korrupt ist und denen ihre eigene Medizin zum Kotzen schmeckt.

Und ein Einlauf mit kaltem Wasser ist so harmlos wie es nur sein könnte...

Dennoch würden die danach viel vorsichtiger sprechen und fordern, wenn da jedesmal ein eiskaltes Rohr im Arsch stecken würde, wenn die das Maul aufmachen und für andere die Spritze fordern.

Es gibt weltweit bisher ~26.000 Tote. Durchschnittsalter um die 80 Jahre. Also nur etwas mehr als alleine in Deutschland 2018 an Grippe starben. WELTWEIT.

Und in China ist das alles wieder auf NULL abgesunken... was eh gelogen ist, aber das, was da jetzt noch grasiert, scheint keine wirklichen Probleme mehr zu machen.

Und jetzt ZWANGSIMPFUNGEN?

Die Heilung ist anscheinend bei weitem schlimmer als die Krankheit, die Vorsorgemaßnahmen tödlicher als der Virus, die Behandlung gefährlicher als der Erreger, der zumeist nur MILDE Verläufe macht oder sogar weitestgehend SYMPTOMLOS verläuft.

Und dafür Zwangsimpfungen?

Sie die alle nur noch bescheuert?

Der Arzt wird hier zur Gefahr für die Gesundheit.

Was muss das für ein korrupter Dreckshaufen sein. 

Ich plädiere hier ganz offiziell für Zwangseinläufe mit Eiswasser für alle, die Zwangsimpfungen fordern. Meine ich ernst. Das ist kein Spaß mehr.

All dies baut bisher rechtswidrig auf dem Infektionsschutzgesetz auf. Am heutigen Freitag soll der Sack nun endgültig zugemacht, die juristisch fragwürdige Lage beseitigt und sollen Änderungen des Infektionsschutzgesetzes durchgeführt werden, sodass mit der Ausrufung einer epidemischen Krise zukünftig Notstandsrecht in Kraft tritt. Jens Spahn würde damit gleichsam zum Bundesgesundheitsgeneral aufsteigen, mit weitreichendsten Befugnissen ausgestattet, letztlich gekrönt von einem willfährigen Bundestag.

Muss man sich vorstellen: eine Pharmanutte als ... so schlimm alles. So korrupt, so verlogen, so ein Charaktermüll. Der Typ ist doch ein Pharmalobbyist!

Ich stelle mir doch auch keinen Bock in den Garten!

Das System wird immer gefährlicher... für die Gesundheit der Menschen, vom Baby bis zum Greis, für die Tiere, die Natur und für den ganzen Planeten.

Das gehört im Grunde abgeschafft. Auf den Müll. Wenn es nur noch um Profite und Gewinne geht, wenn nur noch Zahlen und Kontostände zählen, ist das Ende erreicht. Dann ist es hohl geworden.

Heute muss man sich, wenn man gesund werden und bleiben will, mit allen verfügbaren Mitteln GEGEN die wehren, die vorgeben, es gut mit einem zu meinen.

Da sind wir angekommen.

Spahn soll also gegebenenfalls per Dekret regieren können. Der Krisenfall kann — wie der Gesetzesentwurf äußerst weitgehend formuliert — bereits dann ausgerufen werden, wenn „die dynamische Ausbreitung einer bedrohlichen, übertragbaren Krankheit über mehrere Länder in der Bundesrepublik Deutschland droht“ — ist das womöglich auch die jährliche Grippewelle?

Wer hat diese Arschnasen gewählt? Wer hat da ein Kreuz gemacht? Wer war so blöd?

Ja, Widerstand ist jetzt angesagt. Hier passieren gerade massive Umwälzungen. Von wegen Befreiung. Als erstes würde ich ein Gesetz fordern, was es insgesamt verbietet, in einer Krise Gesetze zu ändern. Sowas müsste bis nach einer Krise verschoben werden, eben um solches Ausnutzen zu verhindern.

Man müsste im Grunde erstmal ein Jahr warten und erst dann Gesetze machen. Und nicht jetzt die Menschen aufschrecken und dann schnell was durchpeitschen, aus der Angst der Menschen heraus und diese Angst ausnutzend. Sowas müsste als erstes verhindert werden. Man sieht ja, was man bekommt, wenn man den Charaktermüll in die Parlamente wählt ...

Also muss man das irgendwie verhindern.

Alter Schwede und ich dachte, wir haben die Scheiss-DDR hinter uns gelassen und jetzt kriegen wir die wieder und alle machen schon mal mit vollgeschissenen Buxen den Arm frei und rufen: Impft uns! Sperrt uns ein!!! Verbietet uns das Reisen!!!! Und Hallo, Polizei? Da sind vier Jugendliche im Park!!!

Wahrscheinlich wären wir mit Zwangseinläufen besser dran.. aber das wäre ja fürchterlich!! Und mit Zwang? Das geht garnicht!! Einläufe müssen freiwillig bleiben!!!

Angst macht dumm.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

P.S. Wer den Blog unterstützen möchte, der darf das gerne tun! :-)

Ich freu mich über jeden Beitrag!

Überweisung:

Matthias Brautschek

SPARDA Bank Berlin e.G.

IBAN: DE 10 1209 6597 0003 8009 19

BIC: GENODEF 1S 10

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

—————

Zurück