In die eigene Kraft kommen.

03.05.2020 09:44

Alexander Wagandt hat eine neue Tagesenergie aufgenommen, die ich sehr interessant fand:

Kernbotschaft: jetzt ist die Zeit, in die eigene Kraft zu kommen.

Nur, was ist diese Kraft?

Was ist "die eigene Kraft"?

Es muss also etwas sein, was in mir ist, was stärker ist als die äußeren Widerstände, was enorme Macht besitzt und unantastbar ist. Etwas Lichtvolles, was durch die Schatten nicht beschmutzt werden kann.

Eines der für mich wichtigsten Bücher war und ist "Wahrheiten, die ihr Leben verändern!" von Dr. Joseph Murphy. In diesem Buch beschreibt er anhand biblischer Texte, wie das Unterbewusstsein arbeitet und wie man in seine Kraft kommt.

Dazu bezieht er sich auch auf die Geschichte von Daniel, der in die Löwengrube geworfen wurde:

Darauf befahl der König, Daniel herzubringen, und man warf ihn zu den Löwen in die Grube. Der König sagte noch zu Daniel: Möge dein Gott, dem du so unablässig dienst, dich erretten.

Und man nahm einen großen Stein und wälzte ihn auf die Öffnung der Grube. Der König versiegelte ihn mit seinem Siegel und den Siegeln seiner Großen, um zu verhindern, dass an der Lage Daniels etwas verändert würde.

Dann ging der König in seinen Palast; fastend verbrachte er die Nacht; er ließ sich keine Speisen bringen und konnte keinen Schlaf finden.

Früh am Morgen, als es gerade hell wurde, stand der König auf und ging in Eile zur Löwengrube.

Als er sich der Grube näherte, rief er mit schmerzlicher Stimme nach Daniel und fragte: Daniel, du Diener des lebendigen Gottes! Hat dein Gott, dem du so unablässig dienst, dich vor den Löwen erretten können?

Daniel antwortete ihm: O König, mögest du ewig leben.

Mein Gott hat seinen Engel gesandt und den Rachen der Löwen verschlossen. Sie taten mir nichts zuleide, weil ich vor ihm als unschuldig befunden wurde, und auch vor dir, König, habe ich keine Verbrechen begangen.

Darüber war der König hoch erfreut und befahl, Daniel aus der Grube herauszuholen. So wurde Daniel aus der Grube herausgeholt; man fand an ihm nicht die geringste Verletzung, denn er hatte seinem Gott vertraut.

Nun aber ließ der König die Männer herbeiholen, die Daniel verklagt hatten, und ließ sie mit ihren Kindern und Frauen in die Löwengrube werfen. Sie waren noch nicht am Boden der Grube angelangt, da stürzten sich die Löwen auf sie und zermalmten ihnen alle Knochen.

www.die-bibel.de/bibeln/online-bibeln/einheitsuebersetzung/bibeltext/bibel/text/lesen/stelle/27/60001/69999/

Ist das nicht genau die Situation, in der wir uns gerade befinden? Wir wurden mit Corona in eine Löwengrube geworfen, es drohen Zwangsimpfungen, also massive Einschnitte in die körperliche Unversehrtheit, man wird wohl ähnlich der Masern durch strukturelle Gewalt genötigt, sich impfen zu lassen, ansonsten Job weg, Freiheit ade, soziale Kontakte eingeschränkt.

Dabei ist man unschuldig, hat nichts verbrochen, sondern andere dichten einem an, dass man eine Gefahr sei.

Und jetzt werden wir alle in diese Löwengrube geworfen.

Impf oder stirb!

Joseph Murphy hat in seinem Buch genau dieses Beispiel für all die Situationen benannt, wo man eben etwas übermächtigem scheinbar nackt und wehrlos gegenübertreten muss, ohne das man es will und wo der Ausgang im Grunde von Anfang an klar ist. Wo man zum Zuschauer, zum Spielball von Ränken und Entwicklungen wird, auf die man scheinbar keinen Einfluß hat und am Ende sitzt man eben Auge in Auge mit den hungrigen Löwen.

Murphy schrieb, dass man den Problemen "den Rücken zuwenden" sollte und sich dann auf seine Gottesgegenwart, also im Grunde auf seine Kraft besinnt, wie es Daniel in dieser symbolischen Geschichte tut.

Und genau das ist jetzt angesagt. In die eigene Kraft kommt. Sich der eigenen Schöpferkräfte und des eigenen Lichts bewusst werden und nicht mehr nach Außen agieren, sich dort in "die Welt" verstricken lassen, sondern in die eigene Kraft kommen.

Dazu wird man jetzt gezwungen.

Und wahrscheinlich werden jetzt wirklich alle, die das nicht können, die sich da in Ausreden verstricken, massive Einschränkungen der Freiheit erleben.

Der Rest wird diese Kraft in sich finden (müssen).

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

P.S. Wer den Blog unterstützen möchte, der darf das gerne tun! :-)

Ich freu mich über jeden Beitrag!

Überweisung:

Matthias Brautschek

SPARDA Bank Berlin e.G.

IBAN: DE 10 1209 6597 0003 8009 19

BIC: GENODEF 1S 10

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

—————

Zurück