Instinktive Anziehung

15.01.2020 21:16

Den Tag haben sich meine Oldies eine Zuccinisuppe bereitet. Das ist selten, dass die sich mal was kochen. Zumeist gibts nur kalte Küche. Aber da wir noch so viele Zuccinis haben, gabs da kein Halten mehr. Dazu haben sie sich neben den Zuccinis allerlei Gemüse reingeschnitten. Als ich nach Hause kam vom Sport, roch das ganze Haus nach herrlichem Gemüse. Wow... und immer, wenn etwas im gekochten Zustand gut und anziehend riecht, sollte man sich das im rohen Kontext suchen.

Und eines roch da richtig raus: Sellerie!

Und so bin ich gestern in den Keller und habe mir mal wieder eine große Portion Gemüse gegönnt und neben Schwarzwurzeln, Möhren und Yacon drei mittelgroße Knollensellerie verdrückt.

Das ist auch irgendwo eine Kunst, da seine Instinkte so zu nutzen, dass man sich da nicht in eine Falle locken lässt, sondern eben schaut, was riecht da jetzt gut und wo sollte ich da mal im rohen Kontext suchen. Wenn einem jeder Bäcker und jede Konditorei gut riecht, sollten es vielleicht mal wieder mehr Datteln und konzentrierte Kohlenhydrate geben, riecht jeder Dönerladen und jeder Broilerstand lecker, na ja, dann braucht es tierische Produkte.

Der Geruchsinn als Teil des Instinktes ist da schon recht präzise und sagt da schon, was es braucht.

Und man wird dann eben auch mit Hochgenuss verwöhnt. Man mag es nicht glauben, aber auch Porree, Knollensellerie und Schwarzwurzel können himmlisch sein! :-)

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

P.S. Wer den Blog unterstützen möchte, der darf das gerne tun! :-)

Ich freu mich über jeden Beitrag!

Überweisung:

Matthias Brautschek

SPARDA Bank Berlin e.G.

IBAN: DE 10 1209 6597 0003 8009 19

BIC: GENODEF 1S 10

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

—————

Zurück