Irre Gesellschaft

01.07.2016 22:21

https://scontent.ftxl1-1.fna.fbcdn.net/v/t1.0-9/13537675_816765835090182_5204215442681412009_n.jpg?oh=30be44f3f5c46f8b5c470f61ec7cfdab&oe=57EB7083

Grotesk...(bumm...nächste Sychronitzität... in dem Moment, wo ich "grotesk" schreibe sagt A.W. genau auch "grotesk". lol) und immer wieder gut, dass Menschen das auch offen aussprechen. Mir it das ja auch schon oft aufgefallen, dass wir unseren Kinder etwas aufbürden, was nur noch eine Verschlimmerung darstellt. Das ist in der Schule / Kindergarten so, dass ist bei der Ernährung so, dass ist sogar bei der Sexualität so, denn heute sin dja schon Kinder mit Pornos konfrontiert (da sagt A.W. gerade, wir werden früher reif).

Und wir können die Kinder kaum davor beschützten. Denn das kostet unglaublich viel Kraft und Ausdauer. Aber das ist eben das System, dass sich erhalten will (oh wieder Synchronizität lol). In der Matrix heisst es ja sinngemäß: jeder ist Gefangener der Matrix aber gleichzeitig auch deren Agent. Und so ist es ja auch: die Oma ist Gefangene des Systems und müsste auch roh leben, statt dessen werden den Kindern Schokolade und Kekse zugesteckt. Die Mutter ist schon voll gestresst und müsste eigentlich was ändern, statt dessen wird das Kind in den Kindergarten gesteckt, wo es genau auf Linie gebracht wird. Der Vater müsste eigentlich endlich mal aufhören, in die Kneipe zu gehen, statt dessen wird der Sohn mitgenommen. Die Beispiele sind ja unzählig.

Das System frisst seine Kinder und deswegen gehört es abgeschafft.

—————

Zurück