Ist das alles ...

19.12.2018 23:37

Also ich hatte vor einiger Zeit mal ein Video gesehen, in dem der Hans-Joachim Maaz beim MDR saß und da relativ frei von der Leber weg seine Sicht auf die Dinge schilderte. Die Moderatorin hat den relativ ungestört reden lassen und ich dachte noch: wow, entweder ist die so schockiert, was sie da gerade hört, dass sie schlichtweg sprachlos ist, oder sie ist einfach interesiert und lässt den mal wirklich ausreden.

Es war dieses Interview und ich glaube, ich hatte es eh schonmal im Blog verlinkt: www.youtube.com/watch?v=EmTOJ2BAVmI

Wie gesagt, ich war damals, als ich das gesehen habe, vollkommen verblüfft gewesen, dass die den so haben reden lassen. Als ich früher noch fern geschaut oder bei Youtube mal Talkshowausschnitte gesehen hatte, ist mir das immer so negativ aufgefallen, wie da die Leute, die irgendwie was sagten, was nicht so unters Volk kommen sollte, am Sprechen gehindert wurden. Ins Wort fallen, lächerlich machen, unterbrechen, nicht ausreden lassen... und das beim MDR war eine wirklich löbliche Ausnahme.

Na ja, und anscheinend hat das die Moderatorin auch intern nicht überlebt:

Mein lieben Leser aus den westlichen Bündesländern. Willkommen in der neuen DDR!

Und wer hätte das alles besser implementieren können als eine ehemalige FDJ-Sektretärin?

Aber auch hier zeigt sich wieder die große Verwirrung. Wem soll man noch trauen? Wer meint es ehrlich? Wer hat wirklich integere Absichten und wer will mich nur manipulieren und wie in der Rohkostwelt kann man sich auf die Instinkte auch nicht mehr wirklich verlassen, weil eben die Produkte auch nicht mehr ursprünglich sind, die Menschen sich also nicht wirklich unverstellt geben, sondern alles "verzüchtet" in dem Sinne ist, dass die Menschen Rethorikkurse belegen, sich verstellen, Schulungen durchlaufen, wie und wann sie Sachen wo präsentieren müssen (einschließlich sich selber), dazu dann soziale Rollen... da blickt doch keiner mehr durch. Wer oder was ist denn wirklich noch echt? Naturbelassen? Wild?

Also ich nehme das als eine gigantische Verwirrung wahr, wo keiner mehr wirklich mehr weiß, woran man sich orientieren muss.

Wie gesagt, bis zur Sesshaftwerdung war das alles einfach. Da gab es nur reine Naturprodukte und die Menschen lebten in kleinen Gruppen, wo es kaum Machtfragen gab, wo alles mehr oder weniger egalitär organisiert war und wo ein "Sich verstellen" keinen Sinn machte, weil anstrengend und schließlich kannte man sich auch in- und auswendig, wuchs zusammen auf.

Dann kam die Sesshaftwerdung und seit dem wird es schrittweise immer verwirrter, immer verrückter, dazu MASSEN an Menschen, die mit ausgeklügelsten Massenlenkungs-, sprich Manipulationsmitteln bearbeitet werden. Und wenn dann mal wer etwas Wahres sagt, also etwas, was wirklich "angebunden" ist an eine höhere Wahrheit, gibts gleich die "Pille danach" in Form von gegenteiligen (ideologischen) Sendungen, wo das alles sofort relativiert wird.

Das ist im Grunde alles eine reine Blindenveranstaltung, wo man sich irgendwie im Dunkeln vortastet. Versuch und Irrtum. Wie in der Rohkost ja auch. Bis man mitkriegt, dass es eben keine Entgiftung ist, sondern irgend was anderes, vergehen auch manchmal Jahre... 

Das Ganze hat was von einem Aufwachen aus einem vollkommen verwirrenden Traum und man weiß nie, ist man jetzt schon wach oder ist das noch Teil des Traumes?

Verstehe ich jetzt schon alles, habe ich Klarheit, oder ist es nur der nächste Level des Irrtums?

Wie gesagt, das alles hat sich ja auch exponentiell beschleunigt. Mit der Computertechnik und dem Internet kriegt man zwar immer bessere Informationen über alle möglichen Themen, gleichzeitig aber kann man sich da auch in viele Netze (!!!) verheddern. Das sieht man wirklich auf so vielen Ebenen. Essen, Spiritualität, Politik/Aufklärung, Beziehungen usw usw.. Überall unterschiedlichste Infos, zum Teil gegensätzlich und jeder meint, er habe Recht.

Nur mal ein Beispiel.

Wiederkehrendes Thema dieses Blogs ist ja nicht nur die Rohkost, sondern auch Wilhelm Reich habe ich oft im Blog erwähnt. Na ja und kürzlich habe ich durch Zufall ein Video gesehen, da ging es um den neuen Sozialismus / Kommunismus, der nun in einem ganz anderen Gewand daherkommt als früher. Dieser Kommunismus (jetzt im Gewand von Genderismus, Feminismus, Diversität usw.. also wieder Ideologie) soll dann wieder die Menschen "versklaven" und damit wird dann die NWO installiert. Und der Reich wurde da auch genannt als quasi Kommunist und Wegbereiter der NWO. Hört sich erstmal lachhaft an, aber das Video zitierte da einige alte Kommunisten von Trotzki bis Lenin und bezog sich auf authentische Quellen.

Was ich über Reich weiß, ist das Unsinn, aber na ja, und was ist, wenn das stimmt?

Dann hat man sich wieder manipulieren lassen und ist da verarscht worden.

Niemand weiß noch, was richtig und falsch ist. Und in dieser massiv manipulierte Umwelt kann man seinen Instinkten nur bedingt trauen. Wie gesagt, Burger hat ja da lange rumgetüftelt und hat Schulungen gegeben und "Himmlische Phasen" erfunden und Anleitungen und Kram, damit das einigermaßen in dieser manipulierten Umwelt funktioniert. 

Und für den "geistigen" Bereich gibt es eben auch Leute, die einen auch schulen und aufklären, damit man sich nicht zu sehr verrennt.

Aber es ist und bleibt eine riesige, grandiose, nie dagewesene Verwirrung... was soll ich essen? Wen soll ich wählen? Soll ich überhaupt wählen? Wie woll ich wohnen, wie trainieren, was trinken, wem glauben, wessen Infos sind authentisch ... usw usw... niemand weiß mehr, was richtig und falsch ist und was mir wirklich zuträglich ist oder was wieder nur die Taschen von anderen füllt oder deren Agenden dient.

Ich finde das furchtbar.

Ich war wahrscheinlich eh im letzten Leben irgendwie ein Jäger- und Sammler...irgendwie zieht es mich da immer hin..lol (Freund von mir muss ein Wikinger gewesen sein, den ziehts dahin).

Im Grunde bleibt nur der Befragungszustand und dann ausprobieren. Sich auch immer wieder die Gegenseite anhören und dann wirklich eine eigene Meinung bilden. Seine Gefühle / Intuitionen einbinden, ohne aber den Verstand auszuschalten. Gefühle können manipuliert werden. Auf seine Instinkte hören, aber hellwach im Kopf sein. Die Instinkte können getäuscht werden. Hinterfragen, kritisch prüfen, abwägen. Niemandem hinterherrennen.

Ich habe mal mit Sven Rohark zusammengesessen und wir haben auch so etwas über dieses Thema gesprochen. Er meinte auch: man kann immer nur experiementieren und dann beobachten, beobachten, beobachten..  wie in einem Rattenexperiment, angelegt auf 180 Tage, und wir sind bei Tag 5.

Und er meinte auch lachend, dass Leute wie wir nie große "Anhängerschaften" hätten, weil die Leute oft wollen, dass man ihnen genau sagt, was sie zu tun und zu lassen haben: trink früh einen grünen Smoothie, iss mittags einen Salat, abends das.. mach dies und jenes alles nicht. Das sind dann auch die Leute mit den vielen Klicks und der großen Fanbase.

In den Zeiten der Verwirrung suchen die Menschen nach solchen "Führern".

Alles was ich hier so anbieten kann sind eigene Beobachtungen, den jeweiligen Letztstand meines Irrtums, meine Überlegungen und Ableitungen.

Aber im Endeffekt muss jeder seinen Weg durch den Dschungel alleine finden. Es gibt Trampelpfade, die scheinen zu funktionieren, andere haben sich als Sackgasse rausgestellt, andere waren mit (Abzock-) Fallen übersät, wieder andere führten direkt zu den Kannibalen, die einen nur für ihre eigene energetische Versorgung brauchen.

Aber wir stecken immer noch mitten drin im Dschungel... egal bei welchem Thema. Ernährung, Liebe, Beziehungsformen, Politik, Gesellschaft, Umwelt- und Naturschutz ... Spiritualität. Keiner weiß mehr, wie es richtig geht und ob das, was man macht, auch wirklich "das Richtige" ist.

Beim Thema Rohkost kann man sagen, dass wenn es mal 4-5 gesunde Generationen hintereinander bei einer Rohkostvariante gibt, dass man dann mal Licht am Ende des Tunnels sieht.

Und deswegen ist es so immens wichtig, dass Menschen wie der Maaz da frei reden dürfen, damit man eben wieder eine Möglichkeit bekommt, sich etwas mehr aus dem Dickicht zu befreien. Aber man sieht eben, wer genau das nicht möchte...

Die Frage ist, warum nicht?

Was fürchten die?

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

P.S. Wer den Blog unterstützen möchte, der darf das gerne tun! :-)

Ich freu mich über jeden Beitrag!

Überweisung:

Matthias Brautschek

SPARDA Bank Berlin e.G.

IBAN: DE 10 1209 6597 0003 8009 19

BIC: GENODEF 1S 10

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

—————

Zurück