Man spricht wieder Deutsch in Europa

12.07.2015 00:33

So, heute etwas Sport getrieben, etwas im Garten gearbeitet (wir haben jetzt Erbsen ohne Ende), und etwas Gitarre gespielt (ich habe den Eindruck, ich werde immer schlechter). Dazu viel Bildungsfernsehen genossen. Ich brauche eben immer Imput. Hihi. Da meine Oldies grade im Urlaub sind, ist es ansonsten etwas langweilig. Da fange ich manchmal an, auch angesichts der aktuellen Situation und des zunehmenden deutschen Größenwahns (mal wieder, hatten wir ja schon zweimal und es ging schief. Und die Franzosen haben ja damals ein geeintes Deutschland gefürchtet. Zu Recht?) etwas rumzuspinnen. Hier eine interessante Kolume von Sascha Lobo: www.spiegel.de/netzwelt/web/deutschlands-neo-nationalismus-lobo-kolumne-a-1042600.html

Sowas zum Beispiel:

[Satire an] Ansonsten bin ich froh, ein richtig guter Deutscher zu sein. Nein besser: ein Mitglied dieser überlegenen deutschen Rasse! Wäre ich Grieche, Italiener oder gar Albaner, ich würde mich sofort hinten den Zug werfen. Ja, wir sind wieder wer in Europa! Wir Deutschen. Fleissig, fett und hartleibig dominieren wir, mal wieder, den Kontinent. Diesmal nicht militärisch, sondern wirtschaftlich. Aber das Militärische kommt auch noch! Klugerweise haben wir die anderen Länder mit unserer Lohnpolitik so in Schwierigkeiten gebracht, dass wir normalen Menschen keine Reallohnzuwächse mehr seit anno Knips haben, aber das nimmt man für dieses schöne Überlegenheitsgefühl gerne in Kauf. Nicht wahr? Und jetzt machen wir diese stinken-faulen Griechen erstmal fertig! Hurra. Die eiserne Kanzlerin Merkel wird unser Geld retten. Statt es diesen Schmarotzern aus dem Süden hinterher zu werfen. Und wenn es dann auch bald in der Ukraine knallt, heißt es wieder: "ACHTUNG! Sill gestanden! Augen gerade aus!". Und dann, erst dann werden wir endlich wieder da sein, wo wir Deutschen uns so gerne sehen. Als stärkste Macht in Europa. Zweimal schon haben wir dazu Anlauf genommen, zweimal hat man uns unfairerweise gestoppt. Jetzt aber wird es klappen.

Wer denkt eigentlich, dass in Griechenland die Demokratie erfunden wurde? Irrtum! Jedenfalls nicht von diesen Griechen. Das sind schon lange nicht mehr die Edlen Geblüte der Antike:

"Die Vorstellung, dass es sich bei den Griechen der Neuzeit um Nachfahren eines Perikles oder Sokrates handeln würde und nicht um eine Mischung aus Slawen, Byzantinern und Albanern, wurde für das gebildete Europa zu einem Glaubenssatz. Dem konnten sich auch die Architekten der EU nicht entziehen. In seinem Sinne holten sie das schon 1980 klamme Griechenland ins europäische Boot. Die Folgen sind täglich zu bestaunen." schreibt die WELT. norberthaering.de/de/27-german/news/402-welt-rassehygiene#weiterlesen

Wenn das doch nur Adolf noch erlebt hätte:

"Meine Herrrrrren! Es stimmt, diesen Fehlerrr muss man zugeben: wirrr dachten, Grrriechenland sei reinen Geblüts, europäischen Geblüts, nicht wahr Schulze, aberrr nein, ein fatalerrr Irrtum! Slawen, Byzantiner, und als ob das nicht schon rrreichen würrrde, , Albanern haben wir da die Tür zum Club der edlen Völker, dieser Völker arischen Blutes geöffnet. Unverzeihlich! Aber dieser Irrtum wird jetzt beseitigt: ab 5.45 Uhr wird zurrrückgeschossen! 

Oder Josef:

"Meine lieben Volksgenossen. Wir stehen vor der schwersten Stunde des deutschen Volkes. Umzingelt vom Feind, der an der Südflanke durchzubrechen droht, heißt es nun, allen Mut zusammen zu nehmen, flink wie die Windhunde zu sein, zäh wie Leder und hart wie Kruppstahl! In dieser Stunde der Gefahr, meine lieben Volksgenossen, muss DEUTSCHLAND wie ein Mann hinter der Führerin stehen! Zu Opfern bereit. Und ich frage euch angesichts der griechischen Verräter: WOLLT IHR DEN TOTALEN KRIEG! Wollt ihr die totale Unterwerfung Griechenlands? Wollt ihr die totale Vernichtung dieser slawisch, albanischen Mischrasse?"

Brausender Applaus in der Festhalle.

(...und lautes Gejohle an den Stammtischen, leuchtende Augen, Hochrufe erschallen, die Rede wird natürlich live übertragen, dazu zustimmendes Nicken und Freudentaumel. Einer gröhlt besoffen aus der Ecke, den Hosenstall noch offen: "Jetzt wird wieder Deutsch jesprochen in Europa!". Mit diesen Worten kotzt er den Mann, der mit am Tisch sitzt und zufälligerweise Franzose ist (Mon Dieu) von oben bis unten voll). 

[Satire aus]

Ja, angesichts des Agierens der Politiker, der zum Teil rassistischen Ausfälle der Medien und der vollkommenen Gleichschaltung der Politik, bleibt einen nur noch die Flucht in die Satire. So haben wir es damals zu DDR Zeiten auch gehalten. Da gab es eine unglaubliche Witzkultur, um mit der Situation fertig zuwerden. 

Na schauen wir mal, was am Ende dabei raus kommt. Die Griechen sind so oder so im Eimer. Anscheinend kriegen die ja noch mehr an Sparmaßnahmen diktiert. Den Deutschen muss man eben mit Humor nehmen! (Das war wieder Satire):

—————

Zurück