Morphologische Felder

30.03.2017 00:11

Schaue gerade dieses (etwas zähe) Video (der Referent ist wenig begabt, muss ich zugeben). Aber grundsätzlich sehr interessant:

Ich habe das Buch vom Dr. Rupert Sheldrake im Studium mal gelesen, war sehr interessant.

Das schöpferische Universum: Die Theorie des Morphogenetischen Feldes

Der Rupert Sheldrake hat auch einen anderen Ansatz zum Thema Telepatie. Hoch interessant!

Ich kann da vieles bestätigen und ich glaube ja, dass umso mehr man in Kontakt mit diesen Feldern ist, desto öfters hat man solche Effekte. Im Grunde ist es ja so: alles ist mit allem verbunden und somit erklärt sich sowas schon allein daraus. Ich habe da viele viele "Wunder" erlebt. Man wird zum Teil richtig geleitet. Das ist hoch faszinierend. Und mit der Rohkost hat sich das noch mehr verstärkt. Und zwar so richtig.

Die Frage ist jetzt natürlich, inwieweit nicht nur die Ernährung, sondern auch die Beziehungskultur die Fähigkeiten, diese Felder wahrzunehmen, ankurbeln oder blockieren. Burger hat da ja einiges gefroscht. Es bleibt aber vieles eher im Unklaren. Offensichtlich spielen aber Beziehungen und emotionale Nähe eine sehr große Rolle.

Wie auch immer: stehen wir gerade am Beginn eines neuen Zeitalters? Plötzlich kommen ja solche Phänomene wieder mehr zum Tragen und auch an anderer Stelle wird rege nach Alternativen gesucht. Geldsystem, Permakultur, Wilhelm Reich, Rohkost uvm ... es verändert sich ja an vielen Stellen und immer mehr Menschen "wachen auf".

Schon spannend!

—————

Zurück