Na da schau her!

23.04.2020 19:05

So kanns auch gehen:

Raucher, die galten bisher als absolute Risikogruppe. Einer neuen Studie zufolge erkranken aber nur sehr wenige Raucher an Covid-19. Forscher vermuten, dass Nikotin die Vermehrung der Viruszellen bremsen könnte und beginnen mit Tests.

www.n-tv.de/wissen/Hilft-Nikotin-gegen-eine-Corona-Infektion-article21733502.html

Na da schau her. Hatte mich schon gewundert und gefragt, wie hoch der Anteil der Raucher unter den Erkrankten ist und nun weiß man es anscheinend. Weitaus weniger als erwartet. Ich hätte es genau andersrum erwartet, aber das Leben ist immer wieder überraschend.

Bei der Erforschung des neuartigen Coronavirus sind französische Wissenschaftler auf die möglicherweise schützende Wirkung von Nikotin aufmerksam geworden. Die Annahme beruht auf der geringen Zahl an Rauchern unter den Covid-19-Patienten - weltweit liegt die Rate laut mehreren Studien zwischen 1,4 und 12,5 Prozent. Im Pariser Krankenhaus La Pitié-Salpêtrière soll deshalb bald sowohl die präventive als auch die therapeutische Wirkung mithilfe von Nikotinpflastern untersucht werden.

Werden die dann nicht süchtig? Nikotin macht relativ schnell abhängig, ist das eine gute Idee, da nun das Medizinische Personal mittels Nikotinpflaster zu schützen?

Von den 500 Covid-19-Patienten - darunter 350 im Krankenhaus behandelte Menschen und 150 Patienten mit einem leichteren Krankheitsverlauf - waren nur fünf Prozent Raucher, erklärte der Studienleiter und Professor für Innere Medizin, Zahir Amoura. Das seien 80 Prozent weniger Raucher unter den Covid-Patienten als in der allgemeinen Bevölkerung in der gleichen Alters- und Geschlechtskohorte.

Das ist beachtlich!!! Hier muss man wirklich davon ausgehen, dass es einen Zusammenhang zwischen Rauchen und Corona gibt.

"Die Hypothese ist, dass Nikotin an Zellrezeptoren anhaftet, die vom Coronavirus genutzt werden und damit die Anhaftung des Virus verhindert".

Deswegen fange ich jetzt auch nicht an zu rauchen. Ich finde das aber schon beachtlich! Es muss aber wirklich am Nikotin liegen, denn die Menschen erkranken ja vor allem in Gebieten mit starker Luftverschmutzung. Was wohl die Lungen entsprechend vorschädigt. Man könnte auch sagen, die haben die Luft mit ihren Lungen gefiltert.

Jetzt will man es mit Nikotinpflastern versuchen, aber kommt das überhaupt in die Lunge?

Habe ich da was falsch verstanden? Die geben es doch direkt ins Blut ab, oder?

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

P.S. Wer den Blog unterstützen möchte, der darf das gerne tun! :-)

Ich freu mich über jeden Beitrag!

Überweisung:

Matthias Brautschek

SPARDA Bank Berlin e.G.

IBAN: DE 10 1209 6597 0003 8009 19

BIC: GENODEF 1S 10

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

—————

Zurück