Nachtrag zum Beitrag "Die große Verführung"

21.09.2017 12:49

War gerade wieder in einer der Rohkostgruppen bei Facebook. Und da hat wieder so ein Typ, natürliche vegane Rohkost (ich kanns schon nicht mehr hören) ein Video gepostet. Und wieder geht es dabei nur um Verführung. Wenn Du das und das wissen willst, schau Dir das Video an. Dabei kann man oft das, um was es geht, in drei Sätzen zusammenfassen.

Diese Pflanze hilft bei allem - willst du mehr wissen, schau das Video an.

Das waren unsere drei Fehler bei der Veganen Rohkost - willst du sie wissen, dann schau das Video an.

Dabei kann man solche lapidaren Info doch sofort in ein bis zwei präzisen Sätzen weitergeben, ohne erst alle zum Video glotzen zu verführen.

Ich finde das alles so asozial. Nur noch Klickzahlen generieren. Menschen verführen. Die sind alle geistig im Kapitalismus, in der Ausbeutung, in der Verführung und dem Kunden locken stehen geblieben. Das soll die Zukunft sein? Großer Gott...

Das ist alles Kapitalismus-Rohkost. Südfrüchte, teure Superfoods, Workshops, Videos... da gehts nicht um eine neue Vision von der Zukunft. Da gehts um Buisness, Geschäft, Geld verdienen. Und dazu brauchts eben die Mittel Verführung, Verleiten, Ausnehmen.

Fazit: sowohl diese Art der Rohkost, als auch das dahinter liegende Zukunftsmodell taugt nichts. Es ist nicht nachhaltig und betrachtet den Mitmenschen nicht als Menschen, sondern als Kunde, Klickgenerierer, als alles Mögliche, aber nicht als Mensch, mit dem man eine tragfährige und gesunde Gemeinschaft aufbauen kann. Dazu braucht es nämlich Vertrauen, und das wird mehr und mehr zerstört.

Schrott.

—————

Zurück