Neuer Rohkostversender

10.03.2019 15:35

Ich hatte ja schon vor einiger Zeit geschrieben, dass ich im vergangenen Jahr bei einigen Projekten mitgearbeitet hatte, die aber nur teilweise von Erfolg gekrönt waren. Zumindest ein Projekt ist jetzt online gegangen:

www.layayafruits.com/

Ich bin da selber nicht dabei, bin aber etwas stolz, quasi als "externer Berater" mitgeholfen zu haben, dass Baby auf die Welt zu bringen. Und jetzt schauen wir mal, wie es sich entwickelt.

Worum gehts da?

Vor allem um eine bezahlbare Rohkost für in Mitteleuropa lebende Rohköstler.

Und das trifft eben auch meine Vision einer BEZAHLBAREN Rohkosternährung mit guten Produkten, die auch nicht von sonst woher importiert werden müssen. Spanien ist auch weit, aber eben noch Europa. Ich hatte damals in der Projektgruppe auch gesagt, lasst uns erstmal "Spanien machen", alles andere ist dann Schritt zwei und da ist es nun! Und es steht eben auch ein Idealismus dahinter, wie Jörg und ich es auch schon bei der Organisation von Rohkosttreffen gehalten haben, dass es familienfreundlich ist.

Wir sind ein Team von langjährigen Rohköstlern und Menschen, die mit subtropischen Früchten aufgewachsen sind.

Wir sind sensibel auf chemische Rückstände wie Pestizide, Herbizide, Kunstdünger, die sich in Pflanzen unter konventioneller Landwritschaft anreichern.

Wir arbeiten eng mit motivierten lokalen Kleinbauern zusammen, denen naturnaher Anbau und Permakultur keine Fremdwörter sind. Durch den direkten Kontakt mit den spanischen Farmern testen wir unsere Produkte direkt vor Ort auf Qualität und Geschmack.

Wir sind uns der Wichtigkeit der Biobauern bewusst, deshalb zahlen wir ihnen faire Preise für die Früchte ihrer Arbeit und ihres EInsatzes für die Natur.

Eure Bestellungen fördern direkt chemiefreie Landwirtschaft in Südeuropa

Rohkost sollte auch in Mitteleuropa bezahlbar sein, ohne nur an Möhren und Äpfel knabbern zu müssen.

Unsere Mission ist es, Euch allen eine reichhaltige Palette an Lebensmitteln zu bieten und dadurch mit Nährstoffen zu erweitern, ohne dabei die Geldtasche zu belasten.

Im Grunde erstmal der richtige Weg und ich freue mich, da zumindest auch begleitend dabei gewesen zu sein. Ich selber fühle mich da aber nicht so berufen, auf diesem Feld zu arbeiten. Ich kenne aber selber einige Produzenten, bei einem, Carsten, hatte ich ja 2015 im Herbst mal länger gelebt.

Da weiß man eben auch, was da an wirklich guten Produkten zu haben sind.

Ja, schauen wir mal! Die Preise sind Ok, die Produzenten auch, die Qualität sowieso.

Wahrscheinlich kommen dann in Kürze noch mehr Sachen, so dass wir die Rohkost auch wieder mehr bekannt machen können.

Aber alles Schritt für Schritt.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

P.S. Wer den Blog unterstützen möchte, der darf das gerne tun! :-)

Ich freu mich über jeden Beitrag!

Überweisung:

Matthias Brautschek

SPARDA Bank Berlin e.G.

IBAN: DE 10 1209 6597 0003 8009 19

BIC: GENODEF 1S 10

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

—————

Zurück