Pflanzarbeiten

03.11.2017 21:50

Heute nochmal einiges an Bäumen und Sträuchern gepflanzt. Äpfel, Haselnuss, Sibirische Olive, Indianerbanane, Kornellkirsche. Schauen wir mal, obs was wird. Wenn das alles mal trägt, dann lebt man wirklich im Überfluss.

Jetzt habe ich lieber mal im Herbst gepflanzt. Wenn man im Frühling pflanzt, dann wird es hier zumeist recht schnell warm und die Pflanzen kommen in Stress. Jetzt haben sie quasi einige Monate Zeit, sich erstmal an den Standort anzupassen, bevor die wieder Laub austreiben.

Einige Pflanzen kommen nicht wirklich in die Gänge, die ich im Frühjahr gepflanzt habe. Mal sehen, ob es jetzt besser wird.

Ich habe die ganzen Sträucher auch erstmal mit einem Humus-Holzasche-Gemisch gemulcht. Gerade die Sträucher, die auf den ehemaligen Birkenstandorten stehen, schwächeln etwas. Die Birken haben wohl doch einiges an Nährstoffe rausgezogen, die erstmal wieder ersetzt werden müssen. Ich sehe das auch bei den Beeten, die nahe an den Birken angelegt wurden. Die sind bei weiten noch nicht so produktiv wie die Beete, die vorher nur Rasen waren.

Aber gut, dann kommt auch dort im Frühling richtig Humus und Holzasche rein und fertig ist.

Morgen will ich noch ein paar Rosen, Apfelbeeren und Weintrauben pflanzen.

Ach, irgendwie macht mir diese Gartengestaltung Spaß! Und man sieht auch, dass man mit wenig Fläche eigentlich eine Menge produzieren kann. Das Potential ist ja bei weitem noch nicht ausgeschöpft!

Schauen wir mal... alles Schritt für Schritt.

—————

Zurück