Schummelfisch

18.10.2019 20:20

Tja, der Verdacht scheint berechtigt zu sein:

Frischer Fisch vom Discounter verspricht gute Qualität zu niedrigen Preisen. Tatsächlich bekommt der Kunde aber nur aufgetaute Tiefkühlware, wie eine Untersuchung ergab.

www.chip.de/news/Schummel-aufgedeckt-Frischer-Fisch-bei-Aldi-Lidl-und-Rewe-ist-nur-aufgetaute-Tiefkuehlware_135476912.html

Also hier gehts vor allem um den Wild-Fisch, der da im Kühlregal liegt. Da steht aber schon drauf "aufgetaut". Also Rohi schaut man ja da ganz genau drauf. Also die kennzeichnen das schon. Nur ist es beim Lachs nicht der Fall. Und da gibts ja auch wirklich gute Ware.

Aber eben nicht ausschließlich.

Der Kunde denkt aber, er bekomme frischen Fisch. Ein kleingedruckter Hinweis korrigiert die Annahme: Bei genauem Hinsehen kann man der Verpackung den Vermerk "aufgetaut" entnehmen.

Die Ware ist gekennzeichnet, kann man den Läden also wirklich vorwerfen, sie täuschen ihre Kunden bewusst?

Ich hatte mal aufgetauten Heilbutt gekauft. Der Bedarf war riesig, also wurscht.. nur: der hatte die selben Merkmale, wie jetzt der Lachs. Wässrige Konsistenz, anderer Geruch und Geschmack, weniger befriedigend, trocknet viel schlechter, lasches Fleisch.

Na ja, ich sage ich immer, wir werden am Ende nicht am Klimawandel, an Migration oder am Russen eingehen, sondern am Misstrauen. Man kann einfach NIEMANDEN mehr trauen. Lug, Trug, Täuschung, Übervorteilung ... und das eben leider überall.

Vorne sagt man dir: alles frisch und bestens und hintenrum wird man dann verarscht.

Und ja höher der Druck wird, Profite zu generieren, umso schlimmer wird das werden.

Aber wahrscheinlich wars eh schon immer so. Sowie man anfing mit dem ganzen Handel und Verkaufen, schon ging das los.

Und das zieht sich jetzt bis hoch in die Top-Unternehmen. Stichwort Dieselskandal. Lug, Betrug, Täuschung. Da sind wir angekommen.

Das geht im Kleinen los und zieht sich bis ganz noch oben.

Sowie das um Geld geht, um Gewinne, um Profite, sofort geht das los. Und das wird dann epedemisch und untergräbt dann am Ende das ganze Zusammenleben. Sieht man ja mittlerweile überall. Wer glaubt denn den Medien noch was? Selbst wenn die mal was Wahres bringen? Wer glaubt denn den Ärzten noch was? Fast jeder Zweite holt sich mittlerweile eine Zweitmeinung ein. Und der Politik? Na Hilfe! Da ist ein "Guten Morgen!" schon dreimal gelogen. Der Wissenschaft? Deren Glaubwürdigkeit ist auch untergraben. Ich sage nur Climategate.

Ich merke das ja bei mir selber: man vertraut da niemanden mehr wirklich. Un dich bin nur ein totaler Durchschnittstyp. Und das Misstrauen ist eben auch berechtigt. Wie oft wurde ich angerufen und man sagte mit dem typisch sorgenvollen Tonfall: "Aber die Bremsen müssen auch gemacht werden!" - "Schon wieder? Habe ich doch erst kürzlich in einer anderen Werkstatt machen lassen!!" - "Ähm .. äh.. ja.. hier haben wir nichts im Computer.". Pffff.....

Ukraine - Syrien - Migration - Was wurden wir belogen.

Schweinepest, Ebola, Masern - alles eine riesige Panikmache.

Alles nur Lug, Betrug, Täuschung, vorgetäuschte Ehrlichkeit und Freundlichkeit.

Das ist es ja auch, woran die Ossi in diesem System ganz offen leiden. Es kotzt einen an. Und das muss man sich vorstellen: früher hatte man die Stasi, aber das Zusammenleben war weitaus vertrauensvoller und ehrlicher als heute. Wenn man mal ein Kontrastprogramm hatte, merkt man erstmal, wie schlimm es eigentlich ist. Früher ist die Stasi unter den Fenstern langgekrochen und hat gelauscht... heute hören die ganz legal jedes Handy ab, erstellen Metadatenprofile und speichern deine Suchen bei Google. Und ab da gehts ja erstmal richtig los.

Wie gesagt, dass beginnt im Kleinen und zieht sich bis nach ganz oben mittlerweile.

Wie man das wieder gerade biegen will?

So auf jeden Fall nicht: Ich war gerade nochmal einkaufen nach dem Training und habe Bio-Fleisch besorgt. Im Radio lief irgendwas mit "Halle setzt ein Zeichen gegen Hass!". Da merke ich, die haben nichts verstanden. Die könnten auch sagen: "Halle setzt ein Zeichen gegen Hexerei!". Das sind alles vollkommen belanglose Phrasen.

Wenn irgendwann mal eine Demo oder Kundgebung stattfindet, deren Motto lautet: "Halle will den Hass verstehen!", dann gehe ich hin! Ansonsten... vollkommene Zeitverschwendung. Solange wie ich die Symptome sehe, aber die Krankheit nicht verstehen will, sondern gegen die Symptome ein Zeichen setzen will (was für eins? Ausrufezeichen? Fragezeichen? Oder eins hiervon: +*/-+#^°?), solange wird sich schlichtweg NICHTS ändern.

Das ist alles absurd!

Man muss es verstehen wollen und nur dann kann man wirklich was ändern. Und ich versuche eben dieses Schweinesystem zu verstehen, dass uns einerseits steinreich macht und vollversorgt, andernseits aber alles von echtem Wert zerstört... wie eben Vertrauen, freundliches Miteinander, Natur und Umwelt, Freundschaften ... die Erde am Ende, wenn es so weitergeht.

Wahrscheinlich ist es so, weil alles polar ist. Und wenn wir einerseits den Reichtum extrem hochschrauben, dann geht irgendwo die Armut mit hoch. Was am Ende zu dem Schluss führt, dass man grundsätzlich wieder etwas zurückfahren muss, statt alles noch mehr zu eskalieren.

5G ist sicher!

Ja klar. Und schau mal da: ein fliegendes Schweinchen!! Mit großer rosa Sonnenbrille und Schleifchen ums Arschloch.

Es funktioniert eben nur, weil 90% der Menschen schlichtweg im Zombiemodus unterwegs sind.

Die brauchen eben noch mehr so richtige kalte Waschlappen.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

P.S. Wer den Blog unterstützen möchte, der darf das gerne tun! :-)

Ich freu mich über jeden Beitrag!

Überweisung:

Matthias Brautschek

SPARDA Bank Berlin e.G.

IBAN: DE 10 1209 6597 0003 8009 19

BIC: GENODEF 1S 10

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

—————

Zurück