Tarot adé

12.03.2020 20:19

Mit allergrößtem Bedauern habe ich gerade festgestellt, weil ich noch eine Tarotkarte in meinen Artikel einfügen wollte, dass tarot.de offensichtlich verkauft wurde, also die Domain wurde offensichtlich verkauft und jetzt ist das so eine Bezahlseite.

Das trifft mich.

Bisher war Tarot immer mal eine gute Hilfe, die Seite tarot.de noch so urig altmodisch, so Ur-Internet, aber auch sympathisch.

Die ehemaligen Betreiber, Hajo Banzhaf und seine Lebensgefährtin, waren ja schon verstorben, wahrscheinlich hat man das jetzt verkauft. Und irgendeine kommerzielle Geschichte hat das jetzt übernommen.

Ist in etwa so, als wenn der Stoner plötzlich aufhören würde...

Hmpf...

Jetzt ist wirklich Krise!

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

P.S. Wer den Blog unterstützen möchte, der darf das gerne tun! :-)

Ich freu mich über jeden Beitrag!

Überweisung:

Matthias Brautschek

SPARDA Bank Berlin e.G.

IBAN: DE 10 1209 6597 0003 8009 19

BIC: GENODEF 1S 10

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

—————

Zurück