TV und die Pflicht zur Ausgewogenheit

12.12.2019 12:51

Gestern ist mein Laptop kaputt gegangen. Der war eh schon älter und wahrscheinlich so ausgelegt, weil dass er nach maximal 5 Jahren den Geist komplett aufgibt. Nur, bis heute ist es mir ein Rästel, wie das passiert ist: der stand mehr oder weniger Jahre immer am gleichen Platz, wurde kaum bewegt und ist am Ende auseinandergefallen. Wenn ich es nicht besser wüsste, würde ich sagen: der ist verrottet. So als wenn man ein Auto irgendwo hinstellt und nach ein paar Jahren sieht dass denn so aus: cdn.pixabay.com/photo/2017/03/02/08/59/nature-2110727_960_720.jpg

Mal sehen, ob ich den auf den Kompost werfe und ob er dann vollkommen dekompostiert.

Und so lag ich eben da und schaltete nochmal kurz den Fernseh an. Aber ach... am Ende blieb ich bei dieser Doku hängen:

www.youtube.com/watch?v=rlNBzzXvqy4

Wildes Wetter – auf den Spuren der Klimaforschung

Hitze, Dürre, Stürme, Fluten – das Wetter scheint weltweit durchzudrehen. Sind Wärmerekorde in Deutschland oder Kanada, Waldbrände in Alaska und schmelzendes Packeis Folgen des Klimawandels oder Zufall? Der Eisbrecher „Polarstern“ brach am 20.9.2019 zu einer einjährigen Arktisexpedition auf, um globale Wetterphänomene verstehen zu helfen. – Der Stand des Wissens, ohne Alarmismus.

Also es ist erstaunlich, was es da für einen Kampf gibt und wie da der Mainstream nun reagiert. Solche Dokus sind eigentlich dazu da, die verwirrten Schafe, die nun durch die ganzen alternativen Medien aufgescheucht wurden, wieder unter Kontrolle zu bringen. Natürlich war die Sendung wieder nur pseudoobjektiv, Trump wurde gebashed und es kam natürlich kein einziger Klimakritiker zu Wort. Es gibt ja seriöse Forscher, die eben wie in jeder Branche und in jeder Gruppe, die Omegaposition besetzen und Sachen kritisieren, die die Gruppenmehrheit nicht wahrhaben will. Das mögen die mathematischen Modelle sein, die man da verwendet, das mögen die Interpretationen der Daten sein, das können alternative Erklärungsmodelle sein.

Ist überall so. Man kann eine Doku zum Thema Knochenbrüche machen und auch da wird es Ärzte geben, die alternative Meinungen besetzen. Und es ist eben nicht objektiv und sachlich, wenn man diese Omegas nicht ernst nimmt. Manchmal haben die nämlich recht. Das beste Beispiel ist hier Ignaz Semmelweiss:

Semmelweis führte das häufigere Auftreten von Kindbettfieber in öffentlichen Kliniken im Vergleich zur privaten Entbindung auf mangelnde Hygiene bei Ärzten und Krankenhauspersonal zurück und bemühte sich, Hygienevorschriften einzuführen. Später wurde er „Retter der Mütter“ genannt. Seine Studie von 1847/48 gilt heute als erster praktischer Fall von evidenzbasierter Medizin (auf empirische Belege gestützte Heilkunde) in Österreich und als Musterbeispiel für eine methodisch korrekte Überprüfung wissenschaftlicher Hypothesen.[2] Zu seinen Lebzeiten wurden seine Erkenntnisse nicht anerkannt und von Kollegen als „spekulativer Unfug“ abgelehnt. Nur wenige Ärzte unterstützten ihn, da Hygiene als Zeitverschwendung und unvereinbar mit den damals geltenden Theorien über Krankheitsursachen angesehen wurde.

de.wikipedia.org/wiki/Ignaz_Semmelweis

Es ist ein großes Versäumnis, was sich aber daraus ableiten lässt, dass man eben bestimmte Agenden durchsetzen will, dass es keine wirkliche Debatte gibt, wo eben seriöse Leute ihre Position, gerne auch mit Eingangsreferat, darlegen können.

Kleine Beispile für pseudowissenschafte Manipulation und Kritik: Woher wissen die Forscher, dass ihre Ergebnisse (der Computersimulationen) stimmen und dass tatsächlich das fossile CO2 verantwortlich ist? Na man lässt einfach ein Modell ohne die Variable "zusätzliches fossiles CO2" laufen und legt die Messdaten drüber (seit 1860... wie genau haben die da gemessen?). Und da sieht man, dass bis 1980 die Kurven ungefähr deckungsgleich verlaufen. Aber ab da auseinander driften. Ohne dieses fossile CO2 wäre es kälter, sagen die Modelle. Oder anders: jetzt ist es laut Messungen wärmer und das erklärt sich nur aus der Varibale "zusätzliches fossiles CO2". Also stimmen die Modelle.

Nur was nicht gesagt wird: wenn ich in den Modellen das fossile CO2 auch entsprechend gewichte, kann eben der Eindruck entstehen, dass es die Messdaten erklärt.

Anders ausgedrückt: wenn ich erwarte, dass fossiles CO2 der Verursacher der Erwärmung ist, dann werte ich das eben in den Modellen so, dass es die Messdaten auch erklärt.

Und zu sagen, schaut her, unsere Modelle stimmen, weil ohne das zusätzliche CO2 wäre es kühler, ist ein sinnloses Argument: weil ich keine zweite Erde habe, wo ich das nachprüfen kann. Es ist nur in der Fiktion kühler. Man kann das nicht überprüfen, ob es wirklich so ist.

Und so kann eben der Eindruck entstehen, dass die Modelle korrekt sind.

Das muss aber nicht so sein.

Beispiel: Garten. Pflanzenwachstum. Das ist abhängig von extrem vielen Variablen. Temperatur, Wasserversorgung, Nährstoffe, Konkurrenz, Sonnenlichtqualität (Volle Sonne, Haldschatten, Schatten). Und das kann ich dann nochmal aufdröseln. Beispiel Nährstoffe. Welche Qualität haben die Nährstoffe? Also als Bodendepot, als flüssiger Dünger, organisch / anorganisch.

Also alleine hier zeigt sich, wie hochkomplex das ist. Wie stark da die Wechselwirkungen und Rückkopplungen sind, und, ganz wichtig zu verstehen: es sagt noch nichts über die Qualität der Pflanze aus (Geschmack, Struktur, Inhaltsstoffe wie Makro und Mikronährstoffe). Will man das noch in mathematische Modelle packen, braucht man selbst für einen Garten enorme Rechner.

Und jetzt kann ich sagen: meine Pflanzen wachsen nicht mehr so gut, woran liegt es?

Dann mache ich viele Untersuchungen, forsche, und entwickle aus dem, was man an Wissen über die Zusammenhänge hat (OK, Kalium und Wachstum korrelieren anscheinend) in mathematische Modelle.

Zum Beispiel: Größe y = xkg Kalium pro Quadratmeter + Wasserversorgung + Eisenversorgung + Aktivität der Regenwürmer (= Temperatur + Niederschlag + Biomasse + Fraßfeinde [= Brutplatzangebot + Konkurrenz + Predatoren [[= Reviere + Beutetiere [[[= Brutplatzangebot + Nistmaterial [[[[= Pflanzenmaterial - Konkurrenz]]]] + Beutetiere usw usw]] + Versteckmöglichkeiten [Mulchen ja / nein] ).

Und das kann ich dann bis ins Kleinste aufdröseln und mathematisch versuchen zu modellieren. Kein Wunder, dass es also immense Rechenleistungen benötigt, um das zu erfassen.

Und dann mache ich Vorhersagen: wenn das Kalium abnimmt, wird das Pflanzenwachstum geringer. Tatsächlich zeigen die Modelle dann, dass Pflanzen da gut wachsen, wo es entsprechend Kalium hat. Das scheint die Messdaten zu bestätigen.

Es erklärt zwar nicht alles perfekt, weil in bestimmten Bereichen des Gartens wächst es dennoch ganz gut, aber ausreichend, um zu sagen: es liegt am Kalium. Drehe ich an der Kaliumschraube, wachsen auch die Planzen super.

Dennoch bleiben Unsicherheiten, weil es eben ein hochkomplexes Zusammenspiel ist: wieso wächst es da hinten trotz weniger Kalium gut? Welche Faktoren sind da ausschlaggebend? Also muss weiter geforscht werden, bis man rausfindet: da gibt es ein Zusammenspiel zwischen Regenwürmern, bestimmten Bodenbakterien, bestimmten Pflanzenwurzelausscheidungsstoffen und die können im Zusammenspiel den Kaliummangel ausgleichen.... aber nur bei bestimmten Wetterlagen, die wiederum abhängig sind von...

Und dieses hochkomplexe Zusammenspiel ist auch nicht für die Zukunft berechenbar. Zu komplex! Zu viele Rückkopplungen und gegenseitige Beeinflussungen. Nichtlinear -chaotisch.

Also alleine da sieht man, wie hochkomplex das ist und wie schwer das zu modellieren ist und in den Modellen fehlen auch viele Faktoren. Atomtests zum Beispiel:

Und genau das, was ich hier mache, diese Art der Kritik und des (laienhaften, aber interessierten) Hinterfragens machen auch andere auf professioneller Ebene. Wieso werden die nicht gehört? Wieso werden die nicht der Objektivität und Ausgewogenheit wegen gezeigt und gehört?

Statt dessen kriegt man nur die pseudoobjektive Mainstreammeinung präsentiert, nie aber die Kritiker. Es wäre aber die Pflicht der Öffentlich-Rechtlichen Medien.

Den Tag hatte ich einen kleinen Disput zum Thema Uwe Steimle und MDR. Der besetz gerade die Omegaposition bei den Kabarettisten und das hat man nicht ertragen: also Rauswurf.

Steimle ist jemand, der es schafft, in einem Satz ALLES reinzupacken, was derzeit das Problem ist:

"Wir leben jetzt in einer Demokratie, da halte ich lieber meinen Mund."

Das ist nicht mehr zu toppen und zeigt den ganzen Widersinn der heutigen Zeit, die Falschheit, die Heuchelei, die doppelten Standards. Besser gehts nicht.

Musste gehen.

Und die selben Sender kommen nun mit Dokus zum Stand des Wissens, ohne Alarmismus.

Wie gesagt, dabei sind die verpflichtet:

Die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten haben bei der Erfüllung ihres Auftrags die Grundsätze der Objektivität und Unparteilichkeit der Berichterstattung, die Meinungsvielfalt sowie die Ausgewogenheit ihrer Angebote zu berücksichtigen.

www.die-medienanstalten.de/fileadmin/user_upload/Rechtsgrundlagen/Gesetze_Staatsvertraege/Rundfunkstaatsvertrag_RStV.pdf

Das ist das Papier nicht wert, auf dem das steht, solange eben in der Praxis ganz einfach mit den Sendern Politik gemacht und Agenden umgesetzt werden sollen.

Man muss sich das einfach bewusst machen: die Bevölkerung soll in eine bestimmte Richtung geleitet werden. So sollen sie sich verhalten, so sollen sie denken, das soll ihre Meinung sein und aufmucken sollen sie auch nicht. Und dazu setzt man eben die Medien ein. Fernsehen, Zeitungen, Radio. Damit wird den Leuten die Matrix über die Augen gezogen. Nur jetzt gibt es eben das Internet und plötzlich fällt das alles auseinander. Die alternativen Medien nehmen mittlerweile eine enorme Korrektivstellung ein. Deswegen werden sie ja auch bekämpft. Kanallöschungen, Sperrungen auf Facebook, Sperrung der Paypalkonten, Demonetarisierungen, obskure Gesetze zu FakeNews, miese Berichterstattung, Hetzkampanen, Kommentarlöschungen unter eigenen Produktionen usw...

Das ist ein Krieg!

Da gehts richtig ab. Aber im Grunde will da das Leben wieder ans Licht. Das gesündere Leben, die Wahrheit, drängt ans Licht. Und sucht sich dazu eben die alternativen Quellen aus. Was treibt denn einen alternativen Medienmacher? Welches Bedürfnis hat der, sich da vorzuwagen und sich dem Ganzen auszusetzen? Also da merkt man ja auch, dass da tiefere Motivationen vorhanden sind.

Und die Menschen spüren das und gehen dann auch auf diese Kanäle und wer da einmal angekommen ist, der schaut dann den ganzen anderen Kram mit anderen Augen.

Und das eben auch in der Klimadiskussion.

Ich persönlich denke schon, dass der Mensch einen Einfluss auf das Klima hat. Wir leben mittlerweile überall, haben die Wälder gerodet, haben gigantische Betonflächen errichtet, greifen in die Strömungen ein, kratzen die Kohle aus dem Boden, haben tausende Atombombentests gemacht, Mikrowellen Strahlung.

Dass das einen Einfluss auf die lebendige Erde hat, ist ganz logisch, weil es hat ja auch einen Einfluss auf den Organismus des Menschen und dessen Energiesystem.

Wir können also tatsächlich nicht so weitermachen.

Es fehlt aber die Diskussion wohin es eigentlich gehen soll und die Forschungen, wie wir da einen reibungslosen Übergang hinkriegen. Derzeit ist das ja alles eher so der pure Aktionismus und Spektakel.

Hilfe! Klimawandel!! Tausende Windräder hinstellen!! - Und die Speicherung der Energie für die Zeit, wenn kein Wind weht?? Äh... Und die Netzstabilität? Ähm...

Kapitalismus ist Schuld! - Ja Ok, da hast du nicht unrecht... was machen wir stattdessen? Ähm...

Der weiße Mann ist Schuld! - Ok, kann sein, dass da bestimmte Sachen übertrieben wurden, klar, aber haben wir nicht gleichzeitig die beste aller Gesellschaften seit der Steinzeit? Es ist sicher, Bildung, Nahrung, Wohlstand in nie bekannten Ausmaß! - Ja, aber...die sind Schuld!

Die Landwirtschaft ist Schuld! - Stimmt. Hier ist ein Stück Land, da ist der Spaten, da die Pferdescheisse. Bitte! - Ähm...

Wir müssen die ganzen Klimaflüchtlinge aufnehmen! - OK, helfen muss man, stimmt. Aber verbrauchen sie denn nicht hier im Norden viel MEHR Energie als im warmen Süden? Damit verstärkt man ja den Klimawandel noch! Wäre es nicht besser, wir helfen vor Ort? - Ähm.. wir müssen die aber aufnehmen!

Der Maaz hat das ganz richtig angesprochen: es gibt derzeit überhaupt keine Vision, wohin es eigentlich gehen soll. Das hat er ja hier auf die große Bühne gebracht: www.youtube.com/watch?v=3od3_sDhD1I

Der fleht da ja regelrecht: Leute! Kapiert das endlich!! Kramp-Karrenbauer sitzt da wie ein Zombie. Aber immerhin hat sie also schon mal gehört, was das Problem ist.

Und genau das ist es: wir können so nicht weiterleben. Aber keiner sagt, wohin die Reise gehen soll. Ergebnis: ein führungsloser Haufen, Aktionismus, Spektakel, Angstmache:

Klimakiller Katze.

Und A. Merkel? Abgetaucht. Im Grunde eigentlich eine völlige Fehlbesetzung mittlerweile. Der Aufgabe der Zeit nicht gewachsen. Überall poppen die Proteste hoch, die AfD wird immer stärker. Und das sind ja weltweite Phänomene. Frankreich ist in Aufruhr, die USA sowieso, China und Hongkong.

Und das ist es eben: das alte System ist an seine Grenze gekommen, bröckelt, es poppen immer mehr Probleme hoch, die Spinner und Freaks sind nach oben gespült worden und verursachen nur noch Spaltung, Zank, Streit, Zerwürfnis bis in die Familien hinein, bis in die Generationen..

Mittlerweile ist ja ALLES zertrümmert. Die Familien sind kaputt, die Generationen verfeindet, man hat Feindschaft zwischen Mann und Frau gesät, die Reichen verachten die Armen und umgekehrt... man hat lauter Themen auf dem Programm, die massiv spalten: Migration, Genderquark, Feminismus, Klima. Und aus diesen Themen wird dann Politik gemacht, die alles noch schlimmer macht. Siehe gestern zum Thema Schule und Kinderrechte.

Es bräuchte da wirklich Visionen und eben Diskussionen, wie wir das alte System ablegen und ein neues etablieren und wie wir das hinkriegen und wie wir das Ganze wieder heilen. Und das wird heftig. Aber das wirds so auch. So oder so wird es heftig. Nur: beim ersten Weg kann man gestalten, beim Zweiten wird man gestaltet.

Meine große Befürchtung ist, dass man zunehmend einen Prison Planet einrichtet, so dass bestimmte Gruppen eben auf Dauer und ewig ihre Herrschaft festzurren. Und dass das eben, ich wiederhole mich, über CO2, 5G, KIs, Smartphone, RFID, Bargeldverbot, Internet of Things gespielt wird.

Wer auch immer dann die Daten in der Hand hat und mit CO2 eben das mächtige Werkzeug der Kontrolle (Katze abschaffen!!!), kann entsprechend herrschen.

Das ist so die dunkle Seite der Macht. Die Sith-Seite. Errichtung eines planetaren Imperiums. Matrix - Herrschaft der Maschinen (-menschen). Herrschaft des Egos. Dazu muss man aber das Leben einsperren, spalten und abtöten. Wahrscheinlich lässt sich das wirklich im Endeffekt auf elitäre Gruppen im Hintergrund zurückführen.

Die helle Seite, dass sind all die, die naturverbunden sind, um Heilung bemührt, um Zusammenhalt, um Gemeinschaft, um wahre Demokratie, um echte Spiritualität, um Wahrhaftigkeit, um Offenheit, um Ganzheit, aber die auch Grenzen kennen und wissen, wo Grenzen liegen. Da gehts um leben und leben lassen, um Freiheit und um Liebe im Endeffekt. Also das ist die Seite des vollen Lebens, das sich immer wieder neu ausdrücken will.

Und natürlich muss jeder Jedi immer wieder aufpassen, dass er nicht von der dunklen Seite verführt wird und ihr verfällt. Sklaverei zur Rettung des Planeten quasi.

Star Wars ist nicht umsonst so erfolgreich. Eine der größten Metaphern überhaupt.

Der Wagandt hat das gut auf den Punkt gebracht: Du bist das Licht der Welt. Du bist der Energiegeber.

Und so muss sich immer wieder jeder entscheiden, trotz enormer Informationsflut, Propaganda und Manipulationsversuche, wo er seine Energie reingibt.

Na ja, ich habe einen Garten angelegt...

Ansonsten: einfach der Macht vertrauen! Das Herz kennt den richtigen Weg.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

P.S. Wer den Blog unterstützen möchte, der darf das gerne tun! :-)

Ich freu mich über jeden Beitrag!

Überweisung:

Matthias Brautschek

SPARDA Bank Berlin e.G.

IBAN: DE 10 1209 6597 0003 8009 19

BIC: GENODEF 1S 10

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

—————

Zurück