Üble Vorzeichen

10.02.2019 22:33

Mir sind gerade üble Verschwörungstheorien und üble Ahnungen hochgekommen, als ich einige Abbildungen, die ich gerade im letzten Beitrag gebracht habe, angeschaut habe.

Und zwar die hier:

... und die hier:

Wem fällt da was auf?

Oder anders: was hat das mit dem Trend Veganismus zu tun?

In der ersten Abbildung sieht man, dass Deutschland bis 2050 im Grunde fast keinen Kohlenstoff mehr emittieren möchte. Und um das zu erreichen, muss man die Erneuerbaren noch massiv ausbauen. Und zwar auch die Biogasproduktion!

Die benötigt gerade 13% der Flächen in Deutschland (Stand 2015, also relativ aktuell), ein weiterer Umbruch geht nicht mehr so einfach. 58% der Flächen werden aber für die Futtermittel gebraucht. Nun kann man die Flächen nicht einfach mal erweitern. Die Welt ist nunmal materiell begrenzt und somit müsste man, theoretisch, die Menschen dazu bringen, auf Fleisch zu verzichten, so dass man auf den dann freiwerdenden Flächen Biogasmais anbauen kann. 

Dann würde einerseits das CO2 aus der Nutztierproduktion, ich sage das jetzt mal so lieblos, eingespart UND man hätte mehr Biogasanbaufläche und man kann die Industrie entsprechend schonen und die Bauern haben dennoch ihr Einkommen! 

Und genau das ist wahrscheinlich auch der Plan! Nur sagt man das eben nicht ganz offen.

Mir ist aufgefallen: Trends werden gemacht. Wenn man die Medien beobachtet, sieht man ganz genau, wohin die Bevölkerung erzogen werden soll. Und dazu gehört eben auch die Vegane Ernährung. Das wird gerade massiv gepusht und überall finden sich diese Infos plötzlich im Netz. Große Zeitungen berichten wohlwollend darüber, die Grünen stehen dafür ein, geben dem einen hippen Glanz, Restaurants gibt es, Bücher, Videos werden produziert.

Wer annimmt, dass da nicht auch ein paar Förderungen und Agenden dahinterstehen, muss naiv sein. Alleine die Klickzahlen der Veganen Rohköstler sind enorm. Man kann mit Bots und Fakeklicks sowas auch problemlos pushen, in die Trends bringen usw... Auch mal ein paar gute Spenden halten die Videomacher bei Laune.

Also hier hat man schon stark die Werbetrommel gerührt.

Dazu spannt man auch immer mehr Promis ein, bzw. bringt die Veganen dann entsprechend oft in den Trendmedien. Zum Beispiel Dirk Nowitzki, Leonardo DiCaprio, Ben Stiller, Jonny Depp, Nathalie Portman, dazu in Deutschland Thomas D, Hannes Jaenike usw usw...

Man muss naiv sein, wenn man meint, dass das nie eine politische Agenda ist, dass sowas nie auch irgendwie inszeniert wird. Es werden doch laufend Kampagnen gefahren!

Die Frage ist doch: Wieso wurde vegan genau dann ein Trend (nach Jahrzehnten des Schattendaseins), also man merkte, dass die Erneuerbaren nicht ausreichen, um die Klimaschutzziele zu erreichen? Dito Trend Elektroauto. Und wieso wurde Gender und Kram zum Thema, nachdem man merkte, dass immer mehr Menschen nicht mehr wissen, wer sie sind?

Wieso gibt keinen Trend weg vom Smartphone? Weg von den ganzen Chemikalien? Für mehr liebevolle Mütterlichkeit? Für mehr Demokratie? Wieso gibt es keinen Trend für mehr Gemeinschaft? Für mehr ökologisches Bauen? Für mehr Permakultur? Autarkie? Alternative Geldsysteme?

Trends werden gemacht. Und zwar so, wie es in den Agenden passt und dazu gibt es eben entsprechende Berichte in den Medien, Videos, Promies machen plötzlich mit...

So werden Trends gesetzt.

Und dann wird auch klar, wieso die Bevölkerung umerzogen werden soll. Damit mehr Mais statt in die Rindermägen in die Biogasanlagen gefahren werden können.

Und die Nahrungsergänzungsindustrie macht auch noch Plus.

Sollte ich Recht haben mit dieser These, dann, gute Theorien machen ja immer auch Vorhersagen, werden wir den veganen Trend noch verstärkt erleben, es wird noch mehr gepuscht werden, und die Anbaufläche für Energiepflanzen wird sich entsprechend vergrößern.

Schauen wir mal.

Die Fake-Industrie ist zumindest mal auf den Trend aufgesprungen und produziert nun Würsten, Schinken, Steaks, Käse... alles vegan, damit die Menschen nichts vermissen (zumindst nichts Geschmackliches).

Man muss sich mal den Fake, die Täuschung des Körpers vor Augen führen. Aber gut, mit den ganzen Kochfertigprodukten kann man ja wirklich alles anstellen und man kann dann eben auch aus pflanzlichen Stoffen Fake-Würstchen herstellen, die dann wie Fleisch-Würstchen schmecken. Oder wie Fleischklopse... aber keine sind.

Irgendwie passen da die sich mehr verbreitenden Sex-Roboter auch prima dazu.

Fake wohin man schaut...

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

P.S. Wer den Blog unterstützen möchte, der darf das gerne tun! :-)

Ich freu mich über jeden Beitrag!

Überweisung:

Matthias Brautschek

SPARDA Bank Berlin e.G.

IBAN: DE 10 1209 6597 0003 8009 19

BIC: GENODEF 1S 10

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

—————

Zurück