Was für Eingeweihte

04.11.2019 20:00

Heute muss ich mal etwas in die Tiefe gehen, um bestimmte Entwicklungen zu erklären. Es wird ja in unserer Gesellschaft derzeit viel über Hass gesprochen. Aktionen gegen den Hass, Hassrede, Stoppt den Hass usw usw..

Maaz hat das Phänomen auch schon gründlich behandelt und in vielen Videos den Hass auf die ganzen Probleme in der frühen Kindheit zurückgeführt. Da hat er natürlich auch recht. Und man neigt dann wirklich zur Projektion, sprich, man überträgt den eigenen Hass dann auf die anderen. Auf den Partner, auf die Kollegen, auf die Nachbarn, auf die Ausländer, auf die Rechten, ist ja wurscht. eben weil man schlecht behandelt wurde und dass eben genau diese berechtigten (!!!) Gefühle hervorruft.

Das Ganze ist bis dahin auch logisch und nachvollziehbar. Wichtig ist hier wieder Wilhelm Reich, der ja das Energiesystem der Menschen quasi in der westlichen Welt wiederentdeckte und erforschte.

Ich glaube aber, dass es noch tiefer geht und man im Grunde auch bei einen ungepanzerten und liebevoll aufgewachsenen Menschen Hass provozieren kann, wenn man nur die richtigen Knöpfe drückt, bzw. wenn Zustände so schlimm werden und gegen die Gesetze der Liebe verstoßen, dass sie nicht mehr auszuhalten sind.

Wie komme ich drauf?

Irgendwo habe ich gelesen, dass irgendein Politiker von den Grünen Morddrohungen bekommen hat. Das wird natürlich massiv aufgeblasen. Und wie es gerade Zeitgeist ist, haben wir viele doppelte Standards. Die einen kriegen Morddrohungen und es wird Zeter und Mordio gerufen, andere kriegen auch Morddrohungen, na ja, aber weil die politisch nicht korrekt sind, wird das ganz anders behandelt.

Die Frage ist nun, wie kommt es dazu, dass Menschen so wild werden, dass sie andere umbringen wollen?

Die Frage ist ja enorm wichtig, denn ich glaube, dass es hier vor allem um die Gesetze der Liebe geht, gegen die massiv verstoßen wird. Und dass dann Impulse erscheinen, die das anzeigen.

Burger nannte diese Impulse Excaliburimpulse.

Diese Impulse sieht man am Deutlichsten im Film "Excalibur". Ich möchte hier einfach eine Abbildung zeigen, die mir viele Worte einfach mal erspart:

Wer den Film nicht kennt: anschauen! Ist im Grunde ein Lehrfilm.

Und in dieser Szene sieht man ein Pärchen, dass nackt irgendwo liegt, wahrscheinlich nach dem Sex, und zwischen ihnen steckt ein Schwert. Excalibur. Das hat der König, der sie entdeckt hat und der gesehen hat, dass seine Frau mit seinem edelsten Ritter fremdgegangen ist, zwischen sie gestoßen.

Und dieser Impuls, nach dieser Szene Excalibur-Impuls genannt, zeigt eben an, dass etwas in der Liebe massiv schief geht. Dann wird man enttäuscht und wütend und hat eben diese Impulse, die aber im Grunde nichts weiter machen, als etwas anzuzeigen, was gerade gehörig schief läuft.

Diese ganzen Morddrohungen sind zumeist auch solche Impulse, leider eben oft aufgrund eigener Verletzungen und auch aufgrund der endogenen Erregung durch die getreidebasierte Kochkost, massiv übersteigert. Das geht dann tatsächlich bis zu Morddrohungen. Man muss natürlich auch die Frage stellen, wieso es so eskalieren muss, dass erst ab der Schwelle "Morddrohung" reagiert wird. Da ist also auch schon was schief gelaufen.. und zwar schon lange vorher. Oder anders ausgedrückt: was unter Morddrohung wird denn noch ernst genommen?

Der Excalibur-Impuls ist programmiert, um den Irrtum anzuzeigen.

Da es für diesen Impuls in unserer Kultur kein Wort gibt und weil man auch garnicht weiß, dass diese Impulse existieren und was sie anzeigen, hat Burger den Begriff Excalibur aus dem westlichen Mythos ‚Excalibur’ entnommen: Das heilige Schwert, daß in dem Film von Artus zwischen Lancelot und Guinevere gestoßen wird, um deren Irrtum anzuzeigen. In diesem Mythos symbolisiert das Schwert den Impuls, der ausgelöst wird, um einen Fehler in der Liebe zu vermeiden.

Man muss eines verstehen: ALLE Menschen sind durch ein magisches Band der Liebe verbunden. ALLE. Mit den einen ist es mehr, mit den anderen weniger, aber wir alle sind immer mit allen verbunden und dieses Band ist die Liebe.

Und wenn eben in dieser Liebe fehler gemacht werden, und das passiert im Grunde ständig, dass ist der Normalfall mittlerweile, dann gibt es massive Impulse, die aber keiner versteht!!! Das ist die Tragik!

Ich sag ja: wir sehen das Scheitern der Kochkost gerade auf der ganz großen Bühne.

Überall sehen wir die Auswirkungen und die Probleme, die dadurch ausgelöst werden, dass wir schlichtweg falsch leben und die Gesetze der Natur und der Liebe nicht verstehen. Und das in einem christlichen Land, wo Jesus im Grunde die Verkörperung der Liebe war. Erstaunlich, oder?

Ich will nicht wissen, wieviele Menschen mittlerweile mit der Faust in der Tasche rumlaufen, weil es in der Liebe, und das umfasst sowohl die privaten Bereiche, als auch berufliche Beziehungen (die ich für das größte Theater und die größte Lüge überhaupt halte, weil man sich nur gegenseitig was vorspielt wie "Ich = Chef! - Du Untergebener", dabei sind wir alles nur Menschen mit unterschiedlichen Talenten, Fähigkeiten und Kompetenzen), sowie auch das ganze große Zusammensein, nicht klappt.

Unsere ganze Gesellschaft ist ein Konglomerat an Schuldgefühlen, Rechtfertigungen, Angstgefühle, Absicherungen und Excalibur-Impulsen.

Am Ende steht dann der "Turmbau zu Babel".

Sprich: man kann nicht mehr miteinander in einen wirklichen Austausch kommen. Jeder sitzt auf seinem Turm und hat sich eingemauert und ist in seiner Meinung unantastbar! Ich habe Recht!! Es ist mittlerweile fast unmöglich auf der großen Bühne, zu einer echten Entwirrung, eine inspirierte Zusammenarbeit und Abbauarbeit zu kommen. Man spricht im Grunde unterschiedliche Sprachen. Jeder hat seine Ideologie, seine Wahnvorstellung, in die er massiv investiert. 

Statt das man redet und schaut, wo kann man einen Konsens finden, mit dem ALLE leben können und wo jeder auch aufgefordert ist, eine innere Arbeit zu leisten.

Man kann das an ganz einfachen Beispielen festmachen: wir haben hier hinterm Haus einen Haufen Windkraftanlagen stehen. Aber wir haben nichts davon. Wie haben als Anwohner nur den Abfall. Lärm, Schattenschlag, Infraschall, hohe Energiekosten. Vorteile: keine.

Hat man damals Einspruch erhoben, wurde der abgebügelt, weil eben öffentliches Interesse usw.

Na ja, und viele haben gegen diese Dinger genau deswegen Impulse. Schaut man genau hin, sind es aber nicht die Windkraftanlagen die stören, sondern das Zwischenmenschliche, die Gesetze der Liebe wurden missachtet. Da war irgendwer egoistisch, hat sich durchgesetzt, der Rest musste es schlucken. Ähnliches habe ich ja mal zum Thema Bauern und Wölfe geschrieben, dass es nicht der Wolf an sich ist, sondern wie die Landwirte behandelt werden.

Und genau dann treten die Excaliburimpulse auf. Weiß aber keiner, also wird das abgebügelt, lächerlich gemacht... man verschanzt sich hinter Rechtfertigungen, man hat Angst, dass die Dinger vielleicht sabotiert werden (oder erschossen, was beim Wolf ja passiert) oder dass mal ein wütender Anwohner klagt oder sogar handgreiflich wird, weil man spürt, dass da was schief läuft, man sichert sich mental ab und man wird mit den Excaliburimpulsen konfrontiert.

Und das ist jetzt nur ein lächerlich simples Beispiel. Aber man kann vielleicht nachvollziehen, was da gerade passiert. Und: die ganzen spirituellen Schulen lehren auch vieles falsch. Da soll man dann seine Einstellung ändern, anders denken, atmen ... da gibts viel Geschwafel. Aber diese Impulse gehen nicht weg, weil der Fehler bestehen bleibt. Daraus entsteht dann irgendwann eine richtig destruktive Einstellung und ich glaube, dass deswegen immer weniger in diesem Land funktioniert.

Maaz hat da vorgeschlagen, bzw. sich gewünscht, dass tausende Heiler und Mediatoren in die Brennpunkte der Konflikte gehen und dort schauen, dass WIR wieder zusammenkommen.

Ansonsten wird uns das unter unseren Händen zunehmend zerfallen.

Und es beginnt eben im Kleinen, setzt sich fort bis in einen größeren Rahmen und endet schlussendlich auf der ganz großen Bühne.

Ja, es ist sehr viel Heilarbeit zu leisten.

Nur, wo sind die ganzen Heiler?

Im Grunde brauchts mehr von dieser Energie:

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

P.S. Wer den Blog unterstützen möchte, der darf das gerne tun! :-)

Ich freu mich über jeden Beitrag!

Überweisung:

Matthias Brautschek

SPARDA Bank Berlin e.G.

IBAN: DE 10 1209 6597 0003 8009 19

BIC: GENODEF 1S 10

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

—————

Zurück