Was ich vermeiden wollte

01.04.2018 19:22

Ich habe ja den Tag geschrieben, dass ich die Tomaten nachdem sie keimen, hell und kühl stelle, damit sie sich nicht zu Zwirnsfäden entwiclen.

Nun habe ich die Tomaten und die Physalis mal einen Tag nicht kontrolliert, schon hatte ich das Maleur!

Seht selbst:

Genau das wollte ich vermeiden. Ich hatte die kontrolliert und es gab noch kein Anzeichen, das die keimen, dann habe ich einen Tag nicht geschaut und schon hatte ich das Ergebnis: Bindfäden. Mal schauen, ob es noch was wird. Jetzt stehen sie hell und kühl.

Oben eine Tomate, die einen Tag zu lange im Warmen stand und dann unter der Folie zu schnell hochgeschossen ist. Und unten eine Tomate, die ich gleich nach dem keimen hell und kühl gestellt habe. Da sieht man schon Unterschiede! Einmal kurz und kräftig und einmal hochgeschossen und dafür instabil.

Auf alle Fälle haben wir ordentlich angesetzt und die Sorte, die nun Bindfäden geworden sind, werde ich nochmal neu ansetzten. Bis Mitte Mai ist es ja noch hin und da haben die noch Zeit, sich zu entwickeln.

Unser Gewächshaus haben wir auch wieder hergerichtet gestern. Wenns jetzt warm wird, können wir die da schon reinstellen. Nur nachts müssen sie wieder rein, sonst werden die gelb. Das ist uns im letzten Jahr passiert. Da hat meine Mutter einen Nacht die Temperturen unterschätzt und schon hatten die einen Kälteschaden. Aber die haben sich dennoch gut entwickelt. Da hatten wir echt Glück.

Es ist eben immer wieder etwas, was man dazulernt. Aber genau das macht ja Spaß und darin liegt ja der Reiz.

Und mal schauen, vielleicht werden meine Zwirnsfäden ja noch was. Und falls nicht, setzte ich noch welche neu an.

Fehler passieren halt manchmal.

—————

Zurück