Was zum Nachdenken!

20.03.2019 21:10

Heute bei Facebook gefunden:

Lieber Atomkraft als Kohlestrom! 

https://utopia.de/atomkraft-teil-der-loesung-greta-131587/

Greta hat gesprochen. 

Muss man mal vor dem Hintergrund der Reichschen Forschungen betrachten. Man würde also hier das Problem noch verschärfen. 

Ich frage mich eh, ob Kohlekraftwerke wirklich das große Übel sind, für das sie hingestellt werden. Wie schon geschrieben, sie sind weitaus weniger lebensfeindlich, als Atomkraft, Atombomben und andere elektromagnetische Strahlung. Schaut man ganz genau hin, so erkennt man, dass die Kohle die Wälder schont, das Pflanzenwachstum über CO2 ankurbelt und am Ende sogar, wenn es gut renaturiert wird, Naturlandschaften stehen können. 

Also mal so rein gefühlsmäßig, so Bauchgefühl, scheint mir das nicht primär für den Klimawandel verantwortlich zu sein. Das Phänomen Klimawandel scheint mit weitaus komplizierter und facettenreicher zu sein und wenn Reich, Senf und andere Recht haben, dann wird die Atomkraft das über den DOR-Effekt noch verschlimmern. Lebensfeindlicher machen. 

Nur wird das eben bisher in keinster Weise betrachtet und die Lebensenergie ORGON als pure Spinnerei abgetan. 

Es ist wie es ist. 

Wäre nicht das erste Mal, dass man versucht, den Teufel mit dem Beelzebub auszutreiben. 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

P.S. Wer den Blog unterstützen möchte, der darf das gerne tun! :-)

Ich freu mich über jeden Beitrag!

Überweisung:

Matthias Brautschek

SPARDA Bank Berlin e.G.

IBAN: DE 10 1209 6597 0003 8009 19

BIC: GENODEF 1S 10

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

—————

Zurück