What the f***?

06.02.2015 08:23

Da kommt man Freitag so nichts ahnend ins Büro, macht den PC an, fährt Skype hoch und das Erste was man präsentiert bekommt, ist ein Link auf einen Blogeintrag einer sehr bekannten .... Rohköstlerin (? lol), der im Grunde sprachlos macht. Aber seht und staunt selber:

www.rohkostforum.net/entries/496-Die-Versuchung-und-das-Ersatzprodukt

Hier mal die für mich interessantesten Passagen:

Vor gefühlten zwei Wochen erlag ich im Büro einer Versuchung, die ich am Tag darauf mit Asthmaspray und Juckreiz gleich bereute: Ein Kakao aus einem Automaten. Nie wieder!

Einen Kakao aus dem AUTOMATEN?

what animated GIF

Ok...erstmal die Fassungslosigkeit abschütteln...man muss ihr ja diese Ehrlichkeit zugute halten. Und was kann man daraus lernen?

Die Gründe:

Grund war Kälte im ungeregelten Containerbüro (inzwischen gelöst). Wie schon im rohkostforum.net einmal erläutert, haben AGE´s und ALEs die Eigenschaft, dass sie im Körper einheizen.

Tja, da weht es der gemeinen Vorzeigerohköstlerin mal etwas kälter um die Nase, schon wird ein Kakao gezogen. Wie handhaben es da echte Rohköstler?

Sie ernähren sich der Jahreszeit entsprechend und ziehen sich richtig an:

https://i.dailymail.co.uk/i/pix/2012/12/25/article-2253029-16A53BBF000005DC-364_306x423.jpghttps://asset.duniavirtual.com/artikel/Beautiful-Eskimo-Girl.jpg

img.welt.de/img/gesundheit/crop101960157/9516938895-ci3x2l-w900/inuit-kombo-DW-Wissenschaft-Hamburg.jpg

Die Lösung a la Angelika Fischer:

Bei der Rohkost-Messe kürzlich fragte mich Kirstin Knufmann (Pureraw), ob ich schon ihren Algae Drink gekostet hätte. (...) Dem war aber nicht so. Da sie mich nun erinnert hat, nahm ich ihn diese Woche mit. Und ich bin von den Socken. Auch wenn ich weiterhin meine Kokosnüsse viel lieber habe, dieses dottergelbe Algen-Chlorella-Pulver ist für Milchpulver-verwöhnte Menschen wirklich ein Ersatzprodukt. Es hat etwa 50 % Fett! Als Test rührte ich Kakao mit diesem Algae Drink zusammen.
Für solche Getränke gewohnte Menschen ist das wohl wirklich eine bessere Möglichkeit.

Natürlich ist das ganze nicht 100 % roh. Ich telefonierte kurz mit Kirstin, die Algen werden ganz kurz höher erhitzt um sie zu stabilisieren (Wenn ich sie richtig verstanden habe, kann man die wieder aktivieren, aber so genau habe ich nicht nachgefragt weil ich Pulver ohnehin kaum verwende. Bei Interesse also am besten selbst genauer nachfragen).
Fazit: Dennoch besser als so ein Automaten-Pulver.

Kurz "höher" erhitzt? "Wieder aktivieren"????

Also manche Menschen denken wahrscheinlich wirklich, die Leute ziehen sich die Hose mit der Kneifzange an oder setzten sich den Hut mit dem Hammer auf. Aber gut, man weiss ja eh schon länger, wie das mit dem "Aktivieren" geht:

https://www.wp8.org/images/2009/frankenstein.jpg

PURE RAW halt!! :-D

(Hervorrhebungen von mir)

Was sagt das Unterbewusstsein:

Der sündige Ersatz-Drink sieht aus (...). Heute der sündige Ersatzdrink-Tag.

Wo liegt der wirkliche Fehler?:

Nachdem immer wieder Interesse da ist, was ich so esse, werde ich das jetzt mal posten, vielleicht auch regelmässiger ab jetzt.

Brennwert 5343 KJ (1276 kcal).

Und das im Winter?!

Reaction GIF: what the fuck?

Es macht eigentlich sprachlos, dass auch langjährige Rohköstler auf diesen gekochten Kram reinfallen, der als pure Rohkost angeboten wird und ihn auch noch als ein Ersatz zum Automatenkakao anbieten. Wie lächerlich ist das denn? Leider geistern diese Produkte mittlerweile fast in jedem Rohköstlerhaushalt rum, den ich so besucht habe. The Empire strikes back kann ich nur sagen, aber nicht mit dem Zwang, mal wieder Bockwurscht zu essen, sondern einfach, indem subtil das "rohe" Körpergefühl untergraben wird.

Ich habe ja schon so viele Argumente dafür gehört:

- Für Anfänger gut geeignet, um aus dem Kochtopf zu kommen (Bullshit, grade die müssen mit einwandfreiesten, wirklich rohen Produkten starten)

- Mal aus Ersatz zu gekochten Sachen (???? - muss ich DAS kommentieren? Erhitzte Produkte als Ersatz zu gekochten Sachen?)

- Man sollte die Rohkost nicht zu eng sehen. (Auch das habe ich schon gehört)

Reaction GIF: despair, Star Trek

Man kann es eigentlich nur noch mit Humor ertragen! :-D

Ich erinnere mich noch, als der Pseudorohkosthype losging. Ich war damals auf der Rohvolution und überall haben sie ihre Produkte verkauft und ich stand dann da und habe in der hintersten Ecke einen Biogemüsehändler gefunden, und dachte: "Ah, super. Gibt ja doch noch was Rohes."

Für mich war Rohkost bisher immer das: Natürliche Produkte, unverarbeitet, wild oder zumindest biologischer Anbau, lebendig!!! Direkt aus der Natur, dem Garten, dem Wald und dem Meer. Direkt vom Baum. Aus der Erde. Aus dem Wasser.

https://www.ratschlag24.com/images/uploads/rohkost.png

https://static.chefkoch-cdn.de/ck.de/cms-uploads/chefkoch/913/Nuesse596.jpg

https://www.dubai-city.de/bilder/dubai/dubai-fischmarkt.jpg

https://i.ebayimg.com/00/s/MTk0WDI2MA==/z/sngAAOxyPFJTl0Y1/$_20.JPG

Und mit dieser Rohkost habe ich schon genug zu tun! Selbst da gibt es noch genug zu verbessern (Düngung, Lagerung, Fütterung, Trocknung), dass ich selbst da schon in Gefahr bin, oft genug mit heiklen Produkten konfrontiert zu werden und ständig auch schauen muss, dass es passt. Aber wahrscheinlich bin ich da zu idealistisch und zu "dogmatisch". Man muss ja mit der Zeit gehen, nicht wahr und da sehen die rohen Produkte nicht mehr so aus, wie auf den Bildern oben, sondern so:

veganz.ave.vg/media/catalog/product/cache/1/image/9df78eab33525d08d6e5fb8d27136e95/p/u/pureraw-gerstengras-pulver-bio.jpg

www.mandy-testet.de/wp-content/uploads/2011/06/elvitalia-lifefood1.jpg

www.deutschlandistvegan.de/wp-content/uploads/2013/06/lifebars-plus.jpg

Versteht mich nicht falsch, jeder kann ja tun und lassen was er will und sich ernähren wie er will, Geschäfte machen und so ein Einkommen generieren. Das steht jedem frei. Ich finde es nur ausgesprochen witzlos und unspannend, wenn da eine so gute Idee verwässert wird oder wenn man eben nicht mal einen kalten Baucontainer aushält, und das, wo man sich als Rohkostautorin präsentiert und "Expertin". Und nach x Jahren Rohkost sollte auch mal der Schokoladenjieper weg sein (nur wie, wenn dauernd irgendwelche schwindligen Produkte auf dem Speiseplan stehen). Man muss eben auch mal loslassen.

Wenn man mal schaut, wie einfach andere Menschen gelebt haben: 

"In seinen gesundheitlich besseren Zeiten habe das Nomadenvolk hauptsächlich von Datteln und Kamelmilch gelebt." (Klick)

"Trotz der undiversifizierten Gerichte und monotonen Essgewohnheiten führen die Eskimos dank der natürlichen und nahrhaften Speisen, ein sehr gesundes und somit auch ein langes Leben." (Klick)

Und wir haben heutzutage soviel mehr an Auswahl, karren das Zeug über tausende Kilometer ran. Wenn es keine Avocados aus Spanien mehr gibt, gibts sicher welche aus Peru oder Mexico, oder Südafrika. Und dennoch braucht es Kakao, Roh-Schokolade, Riegel und all den ganzen abgepackten Kram, wo man nie wirklich weiss, ob der auch roh ist. 

Da stimmt doch was nicht.

.....................................................................................................................................

(Bilder: https://asset.duniavirtual.com/artikel/Beautiful-Eskimo-Girl.jpg

https://www.ratschlag24.com/images/uploads/rohkost.png

https://static.chefkoch-cdn.de/ck.de/cms-uploads/chefkoch/913/Nuesse596.jpg

https://www.dubai-city.de/bilder/dubai/dubai-fischmarkt.jpg

https://i.ebayimg.com/00/s/MTk0WDI2MA==/z/sngAAOxyPFJTl0Y1/$_20.JPG

https://www.wp8.org/images/2009/frankenstein.jpg)

—————

Zurück