Yoga

18.11.2017 14:57

Ich habe, wie ich schon schrieb, mal mit Yoga angefangen. Herrlich! Tut mir richtig gut! Und wenn ich so meine Übungen mache, die man sich ja heute bei youtube oder bei google zeigen lassen kann, dann denke ich manchmal: das ist ja wie für mich gemacht! So eine Art Therapie für Leute mit Rückenproblemen wie mich.

Hm... und heute dachte ich, also das ist ja schon komisch!

Handelt es sich hier vielleicht garnicht um irgendwelche spirituellen Praktiken, sondern war das ursprünglich nur der Versuch von Menschen, die Rückenprobleme hatten, Linderung zu erfahren? Wurde das erst später quasi als spirituelle Übungslehre ausgebaut?

Wo liegen eigentlich die Ursprünge des Yoga?

Offensichtlich in Indien. de.wikipedia.org/wiki/Yoga#Geschichte

Da kommt auch das Ayurveda her.

Ich frage mich gerade, ob das alles nicht schon irgendwie Problemlösungen waren. Die älteste Heilkunst wurde ja vermutlich dort erfunden, wo die Menschen als erstes auch so krank waren, dass eine Heilkunst notwendig wurde. Und wenn ich mir die Verbreitung von Yoga heute ansehe, dann ist der Erfolg doch vor allem darauf zurückzuführen, dass viele Menschen Rückenprobleme haben.

Sind das alles irgendwie die Kinder der ersten kranken Zivilisationen? Das dort durch Ackerbau und Viehzucht, eine Bewirtschaftungsform, die ja in Indien auch recht früh einsetzte, solche Gesundheitsprobleme entstanden, dass die auch eine entsprechend umfangreiche Heilkunst brauchten? Kann es sein, dass die ursprünglichen Yogaübungen nichts anderes waren, also der Versuch, die aufgrund der schweren Arbeit oft einseitig abgenutzten Knochen und Gelenke, vor allem der Wirbesäule, beweglich zu halten und Schmerzen zu lindern? Wer Schmerzen hat, vor allem in der Wirbelsäule, der fängt ja oft von alleine an, irgendwelche Verrenkungen zu machen, um Linderung zu erfahren. Ist das vielleicht die tiefere Ursache / die Wurzel von Yoga? Kranke Bauern?

Wie auch immer. Hilft zumindest.

Die Frage ist aber, wieso haben das keine Jäger- und Sammler erfunden?

Wahrscheinlich brauchten die das einfach nicht.

Sieht man ja heute. Die Schulmedizin ist ja auch da am fortgeschrittensten, wo die Leute auch so richtig krank sind. Die moderne Schulmedizin ist ja auch nur das Kind einer kranken Gesellschaft / vieler kranker Menschen.

Und wo die Krankheiten herkommen, sieht man ja an dem, was sie aus den Supermärkten raustragen. Ich war gestern nochmal einkaufen. Bisschen Bio-Fleisch besorgen. Und da sieht man bei vielen, was sie am Wochenende vorhaben: saufen! Also erstaunlich viele Leute kaufen Freitags ordentliche Portionen Alkohol! Ich will garnicht wissen, wieviele sich da Freitags / Samstag vollsaufen, um Stress abzubauen.

Irgendwie traurig, das alles!

Aber wie auch immer: ich bin ganz froh, dass es solche Übungen gibt und merke auch, dass die auch was bringen. Ich habe die letzten beiden Male über eine Stunde praktiziert und danach war ich so gelöst und gleichzeitig so platt, dass ich mich erstmal ausruhen musste. Das bringt wirklich die Energie wieder zum fließen, entspannt und ist echt gut für den Rücken.

Prima!

—————

Zurück