zuviel des Guten...

14.03.2013 21:36

So liebe Freunde, der Winter ist zurückgekehrt. Das macht aber nichts, weil ich mir denke, dass das nun die letzten Zuckungen für dieses Jahr sind. Zumindest hoffe ich das! lol

Nichts destotrotz hab ich mich heute nach der Arbeit am Boxsack ausgetobt und auch meine Stöcke wieder tanzen lassen. Klimmziehen gabs auch noch bis zur Sperre. Gestern hab ich auch nett trainiert: Kurzhantelcurls, Bauch und enge Liegestütze.

Gestern kam auch mein Orkospaket. Sehr sexy waren die Drups der Ölpalme (mal wieder) wovon ich gleich ein paar auf dem Heimweg verputzt habe. Die liefern ja die Zahnseide gleich mit! Mein Bedarf an süssem Obst oder Honig ist immer noch null. Gestern hatte eine Kollegin mitbestellt und einige Früchte dabei gehabt, welche für mich aber neutral rochen oder garnicht wahrnehmbar waren. Fleisch liegt auch noch im Kühlschrank, roch aber nicht anziehend.

Vielleicht bin ich aber auch schon etwas zu übersättigt in diesem Wohlstand. Das merkt man, wenn mit der Zeit die Himmlischen Phasen nachlassen und Dinge nurmehr gut oder auch meinswegen sehr gut schmecken. Eigentlich ist es dann Zeit, mal wieder zu fasten oder generell weniger zu essen, um die Überlastungen wieder abzubauen. In der Natur ist das wohl ein ganz normaler Vorgang, in unserer Wohlstandsgesellschaft aber haben wir immer alles da. Deswegen muss man hier besonders hinschauen, ob man auch wirklich noch tiefe himmlische Phasen hat, oder ob das schon etwas abflaut! Versteht mich nicht falsch, es ist gut, dass es uns gut geht, aber ein Zuviel des Guten ist eben wieder kontraproduktiv. Es geht halt darum, immer auf der Welle zu surfen. Nicht davor und nicht danach. Sondern immer das zu suchen, was wirklich passend ist.

Sport kann da auch helfen, mögliche Überlastungen abzubauen. Danach schmeckt alles zumeist sehr viel intensiver und die Instinkte werden feiner. Und auch die himmlischen Phasen werden wieder stärker! Also dann: keep on running! Or better: keep on surfing the biggest waves!

Zum Abschluss noch ein Rätselfoto für echte Spezialisten: wer kennt diese Pflanze?

Übrigens: leider werd ich wohl in diesem Jahr nicht auf die Rohvolution in Berlin gehen. Letztes Jahr war es echt nett dort. Aber in diesem Jahr ist mir der Weg einfach zu weit.

—————

Zurück